1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Räuber in Emmerich bedrohen Angestellten bei Netto mit dem Messer

Täter bedrohen Angestellten mit dem Messer : Räuber überfallen Netto-Filiale in Emmerich

Mit einem Messer haben zwei Unbekannte einen Angestellten von Netto bedroht. Sie zwangen ihn, den Tresor in der Filiale zu öffnen.

Nach einem Überfall auf die Netto-Filiale an der Straße Am Portenhövel fahndet die Polizei jetzt nach den beiden Tätern. Die hatten am Samstag kurz vor Geschäftsschluss gegen 21.45 Uhr die Filiale betreten und so getan, als wollten sie  einkaufen.

Laut Polizei schlichen sie allerdings in den vom Verkaufsbereich zugänglichen Aufenthaltsraum des Personals. Dort zog ein Mann ein Messer, bedrohte damit einen Angestellten und zwang ihn so, den Tresor zu öffnen. Der Mitarbeiter schloss den Tresor auf, ein weiteres Fach im Tresor wurde von einem der Räuber gewaltsam geöffnet.

Schließlich flüchteten beide Täter getrennt, einer durch den Seitenausgang, der andere durch den Haupteingang. In welche Richtung sie sich davonmachten, ist unbekannt.  Bislang gibt es seitens der Polizei auch noch keine Angaben, ob die Unbekannten zu Fuß oder mit einem Auto flüchteten.

Die Männer erbeuteten eine größere Summe Bargeld. Der Mitarbeiter der Filiale, den sie bedroht hatten, blieb glücklicherweise unverletzt.

  • Auf dem Bild zu sehen sind
    Überfall auf Penny-Markt in Emmerich : Freiheitsstrafen für Räuber – Mitarbeiterin steckte mit drin
  • Die Polizei sucht mindestens eine junge
    Überfälle in Düsseldorf : Polizei sucht junge Hofgarten-Räuber
  • Die Polizei ermittelt und bittet um
    Einbruch in Viersen : Diebe nehmen Tresor mit

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste soll etwa 1,80 Meter groß und 30 Jahre alt sein. Er hat schwarze Haare, normale Statur und eine dunkle Hautfarbe. Er trug einen Mund-Nasenschutz und sprach akzentfreies Deutsch. Sein Komplize ist 1,70 Meter groß und etwa 30 Jahre alt. Er hat schwarze Haare, normale Statur und eine dunkle Hautfarbe. Zur Tatzeit trug er eine blaue Regenjacke und einen grau-schwarzen Rucksack.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kripo Kalkar unter Telefon 02824 880 entgegen.

(zel)