Programm im Schloss Borghees 2019: Mozart trifft auf Technobeat

Programm im Schloss Borghees : Mozart trifft auf Technobeat

Das Programm für das erste Halbjahr 2019 im Schlösschen Borghees ist sehr abwechslungsreich: Von der Autorenlesung über Konzerte und Theater ist alles dabei.

Der neue Kalender für die Veranstaltungen im Schlösschen Borghees für das erste Halbjahr 2019 liegt jetzt vor. „Und er ist noch etwas umfangreicher als in den letzten Jahren“, sagt Anke Neubauer, Vorsitzende des Fördervereins. Gestaltet wurde das Programmheft von Corinna Ortmann. Damit man gleich erkennt, wer Veranstalter der einzelnen Programmpunkte ist, wurden diese farblich hinterlegt: Rotbraun steht für die Kulturbetriebe, Grau für die Volkshochschule, Grün für den Förderverein und Blau für die Veranstaltungen der beiden TIK-Frauen Sandra Heinzel und Judith Hoymann.

„Die ‚fetteste‘ Veranstaltung findet am Samstag, 9. März, statt, dann tritt das Quintett Spark auf“, sagt Judith Hoymann. „On the Dancefloor – Auf einen Tanz mit Bach, Mozart, Ravel & Abba“ heißt ihr Programm. Das Echo-prämierte Ensemble spannt einen weiten Bogen von Barock und Rokoko über Klassik und Romantik bis zu den wilden Zwanzigern und der Disco-Ära, von der graziösen Ballettmusik eines Wolfgang Amadeus Mozart bis zu den wuchtigen Technobeats der Neuzeit. Sandra Heinzel hatte nach einem Auftritt in der Klever Stadthalle einfach mal nachgefragt und die Band hatte gleich zugesagt, im Schlösschen zu spielen. „Wir sind stolz, dass wir sie für uns gewinnen konnten“, so Heinzel. Im oberen Saal des Schlösschens ist Platz für 70 bis 80 Zuhörer. Die Karten werden ab sofort verkauft. „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“

Ein weiteres Highlight im ersten Halbjahr ist der „Day for Peace“, der in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindet. „Wir genießen Musik verschiedener Nationalitäten und köstliche Speisen aus Ländern, die von geflüchteten Frauen angeboten werden. Bei einem breit gefächerten Angebot verschiedener Gruppen und Künstler wollen wir gemeinsam lachen, tanzen und reden“, sagen die beiden TIK-Frauen und laden für Sonntag, 16. Juni, ab 14 Uhr ein. In diesem Jahr sollen auch Themen wie Umwelt, Klimawandel und Nachbarschaftshilfe im Mittelpunkt stehen. Es sollen zudem verstärkt die niederländischen Nachbarn und osteuropäische Mitbürger angesprochen werden.

Leider im Programmheft vergessen wurde das Figurentheater der Bühne Theatergeist am Sonntag, 17. März, um 15 Uhr. Die Ostergeschichte „Das schönste Ei der Welt“ ist geeignet für Kinder ab drei Jahre. „Gerade Familien mit Kindern lieben die heimelige Atmosphäre im Schlösschen. Kinder werden im Theatergeschehen direkt mit eingebunden“, sagt Judith Hoymann.

Auch sonst hat das Schlösschen viel zu bieten: Qi Gong mit Sofie Sengers findet am Dienstag, 5. Februar, statt, ein Percussion-Workshop am 6. Februar, „verbluesrockter Country-Pop“ mit eigenen Songs der Gruppe False Pride am 8. Februar, eine Autorenlesung mit Bruno Woda am 9. Februar, „Die bärenstarke Maus Zorbas“ – Figurentheater für Kinder – am Sonntag, 10. Februar, und das Marionettentheater „Das hässliche Entlein“ am 14. April. Die Kulturbetriebe bieten regelmäßig an verschiedenen Terminen „Kunst und Klassik“ an, unter anderem mit einer Aquarell-Ausstellung von Mark Antoni. Karten für die verschiedenen Veranstaltungen gibt es unter info@tik-emmerich.de.