1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Programm 2020 der Volkshochschule Emmerich

Emmerich : VHS: Trommeln und Dolce Vita

Zu den Favoriten im Jahresprogramm gehören die Erkundungs-Touren.

(seul) Es darf wieder getrommelt werden – und zwar im Schlösschen Borghees in Emmerich. Denn hier bietet die Volkshochschule (VHS) im Programm fürs erste Halbjahr 2020 wieder den Percussion-Workshop mit dem Emmericher Musiker Kostas Andrikopoulos an. Der Kurs ist offen für alle Musikinteressierten, ob mit oder ohne Erfahrung im Trommeln.

Ebenfalls im Schlösschen Borghees wird die Entspannungstechnik Qi Gong stattfinden. Um Entspannung geht es auch bei Tai Ji Quan, der klassischen chinesischen Methode durch achtsame Bewegung. Interessierte sind eingeladen, am ersten Abend ins Angebot hinein zu schnuppern. Wie gewohnt läuft montags der Kurs Wirbelgymnastik, dienstags stehen Sport und Musik auf dem Programm.

Der Italienisch-Kurs in Emmerich läuft in moderat angenehmem Lerntempo und richtet sich damit insbesondere an Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen. Die Dozentin, eine gebürtige Italienerin, gibt zudem einen umfangreichen Einblick in die italienische Lebensweise. Zudem können bei der VHS natürlich auch wieder Kenntnisse in Englisch und Französisch gefestigt und erweitert werden.

Der Renner bei der VHS in Emmerich waren und sind allerdings die Niederrhein-Erkundungen mit Kursleiterin Dietlind Linsel-Böttcher. „Sie sind sehr schnell ausgebucht, aber es gibt nach der fast kompletten Wiederanmeldung der bisherigen Gruppe immer noch einige freie Plätze“, sagte VHS-Leiter Alf-Thorsten Hausmann bei der Vorstellung des Halbjahres-Programms.

Wobei es wieder Tagesfahrten zu den großen Rembrandt- und Picasso-Ausstellungen in Köln und Düsseldorf geben wird. Ins Duisburger Opernhaus zu Romeo und Julia führt ebenfalls eine Fahrt – mit Zustiegs-Möglichkeit ab Emmerich. Fehlen darf auch nicht ein Ballett-Abend mit Beethovens 7. Symphonie als Höhepunkt.

Die Kursangebote finden Interessenten wie immer auf einer Übersichtsseite im neuen Programmheft, das unter anderem im Rathaus und den Geldinstituten der Region ausliegt.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 02822 752000 und im Netz unter der Adresse www.vhs-kleve.de.