Emmerich: "Pomp-A-Dur" im Stadttheater

Emmerich: "Pomp-A-Dur" im Stadttheater

Zum Galakonzert laden für Samstag, 21. April, die drei Tenöre und Freunde Thomas Heyer, Michael Kurz und Stefan Lex und das Ensemble "Pomp-A-Dur" um 19 Uhr in das Stadttheater Emmerich ein. Die drei Tenöre der Extraklasse wollen das Publikum mit ihrer Liebe zur Musik anstecken.

Zu hören sind Highlights wie Nessun dorma, O sole mio, Una furtiva lagrima, La donna e mobile, Funiculi-Funicula, Non ti scordar, Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau'n und viele mehr. Charmant führt Stefan Lex als Conferencier durch das abwechslungsreiche und emotionale Programm. Begleitet werden die strahlenden Tenorstimmen, die sowohl solistisch als auch mit geballter Kraft gemeinsam singen werden, von der preisgekrönten Pianistin Sigrid Althoff, die mit einzigartigen Anschlag verzaubert. Gespickt ist der Abend mit allerlei Spitzen zum Thema "Frauen und die Liebe".

Die Tenöre werden begleitet vom bekannten Ensemble "Pomp-A-Dur", das sind sechs Instrumentalistinnen, die nicht zum ersten Mal in Emmerich zu Gast sind. Die eleganten Damen, die schon in viele TV-Sendungen eingeladen wurden, präsentieren solistisch virtuose Titel wie den "Hummelflug", den "Gesang der Lerche" oder "Hava Nagilah". Gemeinsam mit den drei Tenören wird der Abend in einem großen Finale seinen Abschluss finden.

Die Karten kosten 19/17 und 15 Euro und sind im Theaterbüro (02822) 75000 und an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich.

(RP)