1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Polizei und Rees: Polizei sucht Zeugen nach zwei Bränden in Haldern

Rees : Zwei Brände in Haldern: Polizei sucht Zeugen

Zweimal hat es in der jüngsten Vergangenheit in Haldern gebrannt, für beide Sachverhalte sucht die Kripo Emmerich nun Zeugen. Das hat sie am Mittwoch mitgeteilt.

In der Nacht von Freitag auf Samstag (24. April) bemerkte eine Autofahrerin gegen 23:45 Uhr an der Wertherbrucher Straße einen Waldbrand im Bereich Wolfstrang. Etwa 200 Meter hinter der Einmündung zur Lohstraße brannte es in einem 300qm großen Waldstück, zu dem man über einen Reitpfad gelangt.

Von dem Feuer betroffen waren umgestürzte Bäume und das umgebende Buschwerk. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, schreibt die Polizei in ihrem Bericht

Am Montagabend (26. April) gegen 21:20 Uhr brannte es jedoch nur etwa 300 Meter weiter in Richtung Wittenhorster Weg erneut. Wieder informierten Zeugen die Feuerwehr, wieder entstand trotz der zügigen Löscharbeiten ein Flurschaden.

In beiden Fällen ist die Brandursache bislang unklar, weswegen die Kripo Emmerich Zeugen sucht. Hinweise werden unter 02822 7830 entgegengenommen.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor Unvernunft und Leichtsinn. Sie schreibt: „Viele Naturmaterialien befinden sich aktuell in einem trockenen und leicht entflammbaren Zustand. Unachtsam weggeworfene Zigaretten oder kleinste Zündeleien in Waldgebieten können weitreichende Folgen nach sich ziehen.“

(hg)