1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Polizei findet gestohlene Figuren

Emmerich : Polizei findet gestohlene Figuren

Von Friedhöfen in Weeze und Kervenheim sind massive Bronze-Figuren entwendet worden. Nun hat die Polizei die mutmaßlichen Diebe gefasst. Nach Diebstählen auf Klever Friedhöfen patrouilliert dort das Ordnungsamt.

Die Vorfälle hatten für viel Aufregung gesorgt: In den vergangenen Tagen waren gleich mehrere massive Bronze-Figuren von Friedhöfen in Weeze und Kervenheim gestohlen worden. In einem Fall hatten die Täter eine Madonna sogar von einem Grabstein abgeflext. Jetzt gelang es durch Ermittlungen der Kripo aus Goch und Duisburg, die Skulpturen wiederzufinden.

 Vom einem Grab auf dem Klever Friedhof rissen Buntmetalldiebe zehn Grabplatten aus Bronze aus dem Stein - ein Metallwert von rund 2000 Euro. Diese Platten sind noch nicht wieder aufgetaucht.
Vom einem Grab auf dem Klever Friedhof rissen Buntmetalldiebe zehn Grabplatten aus Bronze aus dem Stein - ein Metallwert von rund 2000 Euro. Diese Platten sind noch nicht wieder aufgetaucht. Foto: van Offern

Die beiden mutmaßlichen Täter haben sie vom Niederrhein nach Duisburg gebracht und wollten sie im Internet verkaufen. Aufmerksame Zeugen hatten die Figuren dort entdeckt und einen Zusammenhang zu den gestohlenen Gegenständen vermutet.

Daraufhin seien zahlreiche und detaillierte Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, meldet die Polizei. Es ging um einen Hirten, drei massive Frösche und drei 50 Kilo schwere Madonnen aus Bronze. Die beiden Ermittler in Goch und in Duisburg waren sich schnell sicher: Es handelt sich um die Figuren aus Bronze, die von einem Brunnen in Kervenheim und einem Friedhof in Weeze stammen.

Dadurch war die Polizei auf die Spur von zwei 19 und 46 Jahre alten Männern aus Duisburg-Rheinhausen gekommen. Als die Beamten dort den Pkw eines Verdächtigen unter die Lupe nahmen, entdeckten sie die Figuren. Die beiden Männer hatten sie zuvor bei einer Internetplattform zum Verkauf angeboten. Sie müssen nun sich wegen Diebstahls und Störung der Totenruhe verantworten.

  • Kreis Kleve : Polizei findet gestohlene Figuren
  • Diese Figur flexten die Unbekannten vom
    Weeze : Diebstähle auf Friedhöfen: Jetzt auch Figuren in Weeze gestohlen
  • Unbekannte haben auf dem Heimerzheimer Friedhof
    Verwüstete Gräber : Jetzt patrouillieren Wachdienste auf Friedhöfen in NRW

Der Hirte und eine Madonna stammen von einem Friedhof in Weeze. Die zweite Madonna war vom Friedhof in Kervenheim gestohlen worden. Besonders interessant war der Fund der drei Frösche. Die stammen nämlich vom Brunnen am Marktplatz in Kervenheim. Dass sie dort fehlen, war offenbar noch niemandem aufgefallen. Ein Kripobeamter fand schließlich heraus, woher die Bronze-Frösche stammen. Woher die dritte Madonna kommt, ist bislang noch völlig offen. "Es liegt aber die Vermutung nahe, dass sie auch in der Region gestohlen wurde", sagt Anna Stammen, Sprecherin der Polizei Kleve.

Daher hofft die Polizei jetzt auf Hinweise zur Herkunft der Figuren. Beide Dienststellen, Kripo Goch (Telefon 02823 1080) und Duisburg (Telefon 02032800) bitten Zeugen, sich zu melden. Wer weiß, wohin die Madonna gehört, sollte sich an eine der beiden Kriminalkommissariate wenden.

In Kleve sorgte jüngst eine Grabschändung auf dem Friedhof an der Merowingerstraße für große Empörung. Diebe hatten ein bedeutendes Grabmal zerstört. Vom dem Grab der Familie Hiby-Werth rissen die Buntmetalldiebe zehn der insgesamt 14 Grabplatten mit brachialer Gewalt aus dem Stein. Jede der Platten wiegt 50 Kilogramm. Rund eine halbe Tonne Bronze haben die Diebe so zusammen gerafft - ein Metallwert von rund 2000 Euro.

Die künstlerisch wertvolle Ruhestätte der Familie Werth-Hiby soll nun wiederhergestellt werden. Zwei Stiftungen helfen dabei. Auch auf dem Friedhof im Stadtteil Kellen waren Diebe unterwegs.

Die Zahl der der der Polizei registrierten Grabschändungen beläuft sich inzwischen auf mehr als 30. Eine Konsequenz aus den massenhaften Grabschändungen ist, dass der Friedhof jetzt abends geschlossen bleibt. Außerdem werden die Friedhöfe bewacht. Der Außendienst des Fachbereiches Öffentliche Sicherheit und Ordnung übernimmt das.

(RP)