Politischer Rosenmontagszugs in Haffen-Mehr

Kreis Rees: Politischer Rosenmontagszug in Haffen-Mehr

Karneval 2018: Das war der Rosenmontagszug in Haffen-Mehr

Da sage noch jemand, die Jugend interessiere sich nicht mehr für Politik. Von wegen: Die Jungschützen Mehr klinkten sich beim Rosenmontagszug ganz aktuell in die Regierungsverhandlungen ein und nahmen die gescheiterten Jamaika-Verhandlungen aufs Korn –ebenso die Schließung der Sparkasse vor Ort.

Da sage noch jemand, die Jugend interessiere sich nicht mehr für Politik. Von wegen: Die Jungschützen Mehr klinkten sich beim Rosenmontagszug ganz aktuell in die Regierungsverhandlungen ein und nahmen die gescheiterten Jamaika-Verhandlungen aufs Korn —ebenso die Schließung der Sparkasse vor Ort.

Überlebensgroß fuhr Angela Merkel als Galionsfigur mit — samt einem dicken Joint im Mund. Dazu hatten die Jungschützen Merkels berühmtes Zitat passend abgewandelt in "Wir paffen das". Das Jamaika-Fahrzeug war eines von 13 imposanten Wagen, die von Bellinghoven nach Mehr und dann weiter nach Haffen fuhren.

Wieder hatten die Jecken monatelang an ihren närrischen Gefährten gewerkelt. Da gab es für die zahlreichen Besucher am Rand allerhand zu sehen. Zug 5 der Bürgerschützen hatte das Schloss von Dracula dabei, Zug 2 eine zauberhafte Märchenwelt, und Zug 4 hatte sich der Insolvenz von Air Berlin angenommen, getreu dem Motto "Aus Air Berlin wird Flying Hirsch". Der erste Zug zog als Mehrer Maler mit, die Wagenbauer hatten eine ganze Ritterburg dabei, und der Thron der Bürgerschützen brachte die Farbe "Pink" ins Spiel. Die Narren waren als Flamingos unterwegs.

"Wie sollen die jetzt noch an ihr Geld kommen?"

  • Rosenmontag in Mehr und Haffen : Narren nehmen Sparkasse aufs Korn

Den Rückzug der Sparkasse aus dem Ort nahmen sich die Karnevalsfreunde zur Brust. Vorneweg zog Claudia Mehrmann als Rentnerin mit Rollator, die auf dem Plakat kritisierte: "Schließung ist ne Schweinerei, wie hol ich nur mein Geld herbei?". "Wir haben so viele alte Leute hier im Ort, wie sollen die jetzt noch an ihr Geld kommen? Das geht doch gar nicht. Daher haben wir das zum Motto gemacht", sagte sie und bekam dafür viel Beifall vom Rand.

Blickfang waren auch wieder der Prinzenwagen aus Haffen sowie die Wagen und Fußgruppen der Tanzgruppen. Der Thron der Haffener Schützen hatte den Holzwurm mitgebracht und die Champions waren als "Wilde 13" unterwegs. Auch ein großer Feuerwehr-Karnevalswagen fuhr mit und die Narren darauf forderten ein neues Lösch-Fahrzeug für Haffen-Mehr. Mal sehen, ob es hilft. Wie närrisch Haffen und Mehr aufgestellt sind, zeigte sich bereits beim Zwischenstopp am Marktplatz in Mehr. Hier traten verschiedene Tanzgruppen aus beiden Orten im lockeren Wechsel auf, bevor die 16 Zugnummern nach Haffen weiterzogen.

Mehrs Präsident Norbert Scheepers strahlte angesichts des guten Wetters übers ganze Gesicht und stellte noch einmal klar: "Auch der Tag hat wieder gezeigt, dass es bei uns keine Karnevalskrise gibt. Karneval boomt."