Rees: Philipp Poisel: Morgen startet Vorverkauf

Rees: Philipp Poisel: Morgen startet Vorverkauf

Eigentlich wollte Philipp Poisel ja Realschullehrer werden. Pech für ihn, dass er ausgerechnet an der Musikprüfung scheiterte. Glück für seine Fans, denn Poisel entschied sich, dann eben nicht Lehrer, sondern Musiker zu werden.

Ein Einstieg, der ihm nicht ganz so schwer fiel, weil Herbert Gönemeyer auf ihn aufmerksam wurde und bei seiner Plattenfirma Grönland unterbrachte.

Inzwischen ist Poisel längst aus dem Schatten von Gönemeyer getreten und füllt selbst Konzerte mit 10 000 Zuschauern, wie vor einiger Zeit in Köln. Seine Tournee läuft ebenfalls bestens, viele Konzerte sind bereits ausverkauft. Dass er jetzt auch noch einen Song zum Erfolgsfilm "What a Man" mit Matthias Schweighöfer geschrieben hat ("Eiserner Steg"), wird seine Popularität sicher noch steigern.

Haldern scheint der Sänger aus Ludwigsburg allerdings ins Herz geschlossen zu haben. Einmal trat er hier in der rappelvollen Pop-Bar auf, dann war er der Überraschungsgast des Festivals 2010 und hat offenbar vom Niederrhein immer noch nicht genug: "Er wollte unbedingt noch einmal bei uns spielen", berichtet Stefan Reichmann vom Festivalteam. Tatsächlich klappte es, noch einem Termin für ein Konzert zu finden: Am Freitag, 25. November, tritt er im Bürgerhaus auf. In dem Saal hat Haldern Pop schon mehrere Konzerte veranstaltet mit Element of Crime, Waterboys und Paul Weller. "Wir haben da immer nur gute Erfahrungen gemacht. Für ein Konzert dieser Größe kommt nur das Bürgerhaus in Frage", erläutert Reichmann. Etwa 900 Besucher haben im Bürgerhaus Platz.

  • Emmerich : Haldern bei der Gamescom

Auch wenn bis November noch etwas Zeit ist, sollten sich die Fans schnell eine Karte sichern. "Die Nachfrage ist bereits jetzt riesig, obwohl wir noch gar nicht richtig Werbung gemacht haben", erläutert Reichmann.

Auch bei den offiziellen Tourdaten auf der Internetseite von Poisel taucht das Konzert noch nicht auf. Der Auftritt ist quasi noch ein echter Geheimtipp. Trotzdem gibt es schon erste Vorbestellungen.

Der Vorverkauf startet richtig am morgigen Donnerstag. Dann sind die Karten für 23 Euro plus Gebühr ab 9 Uhr morgens in der Haldern Pop-Bar zu haben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Philipp Poisel und Mumford & Sons auf der Hauptbühne

(zel)