1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Pflanzengift war zulässig

Rees : Pflanzengift war zulässig

Der Besitzer des Grundstücks am Luciaweg wird wohl nicht für das Einsetzen des Pflanzenschutzmittels belangt werden. Experten des Pflanzenschutzdienstes hatten sich in Bienen vor Ort ein Bild gemacht und Bodenproben genommen. Außerdem hielten sie Rücksprache mit dem Besitzer, der, wie berichtet, durch den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln für Aufregung in der Straße gesorgt hatte. Nach Auskunft des Pflanzenschutzdienstes hat der Mann aus Rhede ein Glyphosat-Produkt eingesetzt, für das er als Landwirt einen Sachkunde-Nachweis habe. Dabei handelt es sich um ein Herbizid zur Unkrautbekämpfung. Das Mittel sei für diese Zwecke zugelassen. Es sei in der Wirkung sehr auffällig, dadurch sei es auch zu der starken Gelbfärbung gekommen. Es sei kein Schaden für Umwelt und Natur entstanden. Es müsste allerdings noch geprüft werden, ob das Mittel auf Nachbargrundstücke gelangt sei.

Walter Ahrendt von Naturschutzzentrum ist weiterhin der Meinung, dass die Sache nicht in Ordnung war. "Jeder hat auch eine Verantwortung für sein Grundstück, und jeder sollte sich überlegen, ob er solche Mittel einsetzt. Denn die Gärten sind wichtige Lebensräume in unserer Landschaft."

(RP)