Parookaville: Emmericher DJ Drumcomplex vor Heimspiel

Emmerich : Ein Emmericher bei Parookaville

Arnd Reichow, besser bekannt als DJ Drumcomplex, legt in diesem Jahr bei dem Electro-Festival in Weeze auf. Für ihn etwas ganz Besonders, schließlich ist es quasi ein Heimspiel.

Wann spielst Du endlich beim Parookaville? Diese Frage hat Arnd Reichow schon häufig gestellt bekommen, wenn er in Emmerich auf der Straße Bekannte getroffen hat. Nun kann er sagen: „Am Wochenende.“ Wenn das Electro-Festival vom 20. bis zum 22. Juli wieder am Airport in Weeze rund 80.000 tanzfreudige Gäste erwartet, dann ist auch DJ Drumcomplex dabei. Für den 44-Jährigen ist das ein Heimspiel: „Meine ganze Familie wird zum ersten Mal mit dabei sein. Ich freue mich total, auf dem Parookaville zu spielen.“

Es ist schon irgendwie komisch. Arnd Reichow und sein Bruder Daniel, der sich im Hintergrund hält und öffentlich nicht auftritt, haben Drumcomplex schon vor vielen Jahren gegründet. Seit fünf, sechs Jahren geht es mit der DJ-Karriere aufwärts. Da gab es Parookaville noch gar nicht.

Inzwischen ist das Spektakel in Weeze eines der führenden Events für die Electro-Welt. Und auch Drumcomplex wird bei den Major-Festivals für die prominenten Zeitplätze gebucht. So ist es möglich, dass Reichow für ein Riesen-Event fast vor der eigenen Haustür auflegen darf, wenn er am Festivalfreitag auf der Desert-Valley-Stage nach DJ Karrotte für Stimmung sorgen wird: „Es ist schon außergewöhnlich, was die Jungs da in Weeze auf die Beine gestellt haben.“

Arnd Reichow.

2018 ist bisher das erfolgreichste Jahr für Drumcomplex: „Ich trete auf wahnsinnig vielen Festivals auf.“ 18 werden es in diesem Sommer sein. In wenigen Tagen darf Reichow beim mit 120.000 Gästen ausverkauften Awakenings Festival in Amsterdam auftreten: „Es ist das größte Techno-Festival in Europa. Für mich ist es ein Ritterschlag dabei zu sein.“ Weitere Auftritte beim Kontra Open Air in Aalen oder beim Feier Rhein Open Air während der Düsseldorfer Kirmes stehen demnächst auch an.

Und trotzdem ist der 44-Jährige in der Regel montags bis donnerstags in Emmerich, wenn nicht gerade interkontinentale Touren anstehen, hat Zeit für die Familie, gönnt sich Besuche in der Sauna Embricana: „Ich lege Wert auf ein ganz normales Familienleben. Ich bin seit 25 Jahren mit meiner Frau zusammen und wir verstehen uns super. Die Familie ist mein Rückhalt.“ Freitags bis sonntags lebt Reichow dann eher aus dem Koffer, verbringt viel Zeit an Flughäfen und in Hotels. „Ob man den Job im höheren Alter noch machen kann? Vielleicht nicht mit hoher Frequenz. Aber die Stones stehen ja auch heute noch auf der Bühne...“

In Planung sind gerade die nächsten großen Touren nach Asien (China, Thailand, Bali) und nach Südamerika. „Ich war auch wieder im Studio und habe neue EPs produziert. Sie werden auf dem Label von Carl Cox erscheinen.“ Einem der wohl bekanntesten DJs in der Techno-Welt überhaupt. Auf seinem eigenen Label, Complex Records, hat Reichow jüngst seine 50. Veröffentlichung gefeiert.

(mavi)