Stadtverwaltung Rees Der neue Mann für die Presse in Rees

Rees · Ole Engfeld tritt zum 1. Juli sein Amt als neuer Pressesprecher für Rees an. Hintergrund sind die Umstrukturierungen im Rathaus mit einer neuen Stabsstelle, die sein Vorgänger Jörn Franken leitet.

Jörn Franken, Ole Engfeld, Bürgermeister Sebastian Hense und Wirtschaftsförderin Sandra Kimm-Hamacher.

Jörn Franken, Ole Engfeld, Bürgermeister Sebastian Hense und Wirtschaftsförderin Sandra Kimm-Hamacher.

Foto: Stadt Rees

Ole Engfeld wird der neue Mitarbeiter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadt Rees. Der 37-jährige hat zunächst eine Ausbildung zum Industriekaufmann abgeschlossen und anschließend einen Bachelor-Studiengang für Journalismus und PR an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen absolviert. Auch für die Rheinische Post war er als freier Mitarbeiter tätig.

Zuletzt war Engfeld als Referent für Marketing und PR sowie als Leiter der Freizeittreffs bei der Lebenshilfe Unterer Niederrhein in Rees beschäftigt. Ole Engfeld lebt mit seiner Familie in Haldern und ist beispielsweise über Haldern Pop eng in das gesellschaftliche Leben in der Region eingebunden.

Der Wechsel zur Stadt Rees erfolgt zum 1. Juli, und wurde aufgrund einer Umstrukturierung im Rathaus sowie einer Erweiterung der Stellenanteile für Öffentlichkeitsarbeit möglich. Seit dem 1. April ist die Öffentlichkeitsarbeit Teil der neuen Stabsstelle für Tourismus, Kultur, Stadtmarketing und Öffentlichkeitsarbeit, deren Leitung der bisherige Pressesprecher Jörn Franken übernommen hat. Stellvertretende Leiterin des Bereichs, zu dem auch der Wohnmobilstellplatz, das Koenraad Bosman Museum und die Touristeninformation gehört, ist die städtische Wirtschaftsförderin Sandra Kimm-Hamacher.

Da Jörn Franken auch weiterhin Referent des Bürgermeisters bleibt und Ole Engfeld bei der Stadt Rees eine Vollzeitstelle besetzt, verfügt die Stadt Rees nun erstmals über eine volle Stelle für Öffentlichkeitsarbeit und möchte ihre Aktivitäten diesbezüglich in Zukunft weiter ausbauen. „Rees ist eine wunderbare Stadt mit vielentollen, spannenden und informativen Projekten, Veranstaltungen und Menschen“, sagt Engfeld. „Ich freue mich, diese Themen gemeinsam mit der gesamtenVerwaltung mitgestalten und auf professioneller Ebene mitteilen zu können“, blickt er gespannt auf seine neue Aufgabe.

Knapp 40 Bewerbungen hat die Stadt Rees auf die offene Stelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erhalten. Die engere Auswahl von 13 Bewerberinnen und Bewerber hat schließlich Ole Engfeld für sich entscheiden können. „Ziel der Umstrukturierung ist es, dass die Themeninhalte der Stabsstelle noch näher an mich herangeholt werden. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ole Engfeld und bin dem Rat der Stadt Rees dankbar, dass sie mit der Erweiterung des Stellenplans den Weg für die Einstellung freigemacht haben“, so Bürgermeister Sebastian Hense.

(bal)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort