1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Neumarkt: Abriss des Centers im April?

Emmerich : Neumarkt: Abriss des Centers im April?

Man habe eine "Regelung" gefunden, so die CDU. Schoofs will CDU und SPD monatlich informieren.

Die Emmericher CDU feiert ihr Gespräch mit Neumarkt-Investor Josef Schoofs vom Montagabend als Erfolg. Es sei Handfestes dabei herumgekommen: "Mit dem Investor ist eine Regelung besprochen, die den vorzeitigen Abriss des Objektes ermöglicht", teilte Fraktionschef Gerhard Gertsen mit. Die Abrissgenehmigung werde umgehend beantragt "mit der Zielsetzung, dass mit dem Abriss im April begonnen werden kann".

So könne der Abriss parallel zum Genehmigungsverfahren erfolgen "und der Baubeginn unmittelbar nach Erteilung der Baugenehmigung in Angriff genommen werden". Ein Ankauf durch die Stadt Emmerich komme nicht infrage.

Etwas kurios ist die Geschichte um dieses Treffen herum — eigentlich sollte es nämlich geheim sein. Andererseits hatte die CDU im Vorfeld offenbar zumindest die SPD unterrichtet. Und sie verkündete anschließend bei Facebook mitsamt Foto, das Gespräch sei konstruktiv gewesen. Ganz so geheim war die Sitzung auch schon deshalb nicht, weil die BGE bereits einige Tage zuvor gemeldet hatte, es habe sich auf dem Neujahrsempfang der Stadt Emmerich herumgesprochen, dass Schoofs zur Emmericher CDU komme. Und weil sich die Bürgergemeinschaft bereits im Wahlkampf befindet, war von einer "geheimen Audienz" die Rede und davon, dass es wohl der Druck der BGE gewesen sei, der dazu geführt habe.

Am Montag wurde nun anscheinend eine ganz besondere Vereinbarung getroffen: "Die CDU- und SPD-Fraktion werden zukünftig monatlich über den Fortschritt der Entwicklung informiert", führte Gertsen aus.

Vielleicht wird aber auch die BGE in Zukunft direkt mit Schoofs sprechen können. Er erklärte bei der CDU, dass er kein Problem damit habe, mit allen Fraktionen im Rat zu reden.

(RP)