Emmerich: Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr

Emmerich: Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr

Stadt investiert mehr als 110.000 Euro in die Ausrüstung.

Bürgermeister Peter Hinze hat am Gerätehaus an der Moselstraße in Vrasselt die Schlüssel für zwei neue Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) an die Emmericher Feuerwehr übergeben. "Wir investieren damit über 110.000 Euro in die gute technische Ausrüstung unserer Feuerwehr und damit in die Sicherheit der Bevölkerung. Den Männern und Frauen der Feuerwehr danke ich für ihren unermüdlichen, ehrenamtlichen Einsatz. Eine Stadt ohne Freiwillige Feuerwehr will und kann ich mir nicht vorstellen", sagte Hinze. Stadtbrandmeister Martin Bettray bedankte sich in seiner Ansprache bei Rat und Verwaltung für die Unterstützung. Zum Abschluss der Übergabe segneten die beiden Feuerwehrseelsorger Max Puttkammer und Matthias Lattek die Fahrzeuge.

Ein MTF der Marke Mercedes ist künftig beim Löschzug Vrasselt im Einsatz. Der Wagen verfügt über neueste Kommunikationstechnik und kann bis zu sieben Kräfte transportieren. Ausgerüstet mit Allradantrieb ist er außerdem in der Lage, das Motorboot des Löschzuges auch an unwegsamen Stellen zu Wasser zu lassen. Löschzugführer Gregor Amting freute sich über die Erneuerung des Fuhrparks. Das bisherige MTF des Löschzuges ist weiterhin für den Löschzug Stadt im Einsatz.

Der zweite Transporter der Marke Renault wird für die Jugendfeuerwehr eingesetzt. Damit ist es das zweite Fahrzeug, das für die, laut Bettray "wichtigste Abteilung der Emmericher Feuerwehr", angeschafft wurde. Es wird den Nachwuchs-Feuerwehrleuten für Fahrten zu Leistungsnachweisen und Ausbildungen zur Verfügung stehen.

(RP)