Neue Bestätigungen für das Haldern Pop Festival

Kultur : Tony Carey beim Haldern Pop

Ein überraschender Name taucht bei den aktuellen Bestätigungen auf.

Dass die Idles wahnsinng sind, hatten viele bereits vermutet. Jetzt gibt es es den endgültigen Beweis. Im aktuellen Video zum Festival wird der denkwürdige Auftritt der Band von 2017 im Spielgelzelt dokumentiert. Sänger Joe Talbot sieht aus wie Jack Nicholson in den besten Szenen des Horrorstreifens Shining, seine Bandkollegen zerlegen den Song Heel/Heal in seine Einzelteile. Dazu fiept die ganze Zeit im Hintergrund ein nervenzerfetzender Feedback-Ton. Ein Vorgeschmack auf das, was die Fans vom 8. bis 10. August erwartet, wenn die Idles erneut in Haldern auftreten und zeigen, was live alles möglich ist. Die Band liefert den brachialen Sound für das Video mit den neuesten Bestätigungen. Und zwischen Namen, die zu erwarten waren, wie Cantus Domus, DJ St. Paul oder Stargaze, stolpert der Rockfan über Tony Carey. Der Tony Carey? Der Musiker, der einst bei Rainbow spielte und mit dem Song „Room with a View“ einen Top-Hit produzierte, der immer noch auf jeder gut sortierten Kuschelrock-CD zu hören ist? Auf Nachfrage bestätigte das Festivalteam: Tatsächlich, es ist „der“ Tony Carey und nicht ein Musiker gleichen Namens.

Mit ihm ist den Organisatoren auf jeden Fall eine echte Überraschung gelungen. Mit so einem Musiker haben die wenigsten gerechnet. Derzeit ist geplant, dass Tony Carey im Tonstudio Keusgen auftreten wird.

Tickets für das 36. Haldern-Pop-Festival sind unter www.haldernpop.com erhältlich.