Emmerich: Neue Begleiter für Demenzkranke

Emmerich : Neue Begleiter für Demenzkranke

Achtzehn Begleiter für Demenzkranke wurden wieder im Haus der Familie ausgebildet. Die Ausbildung wurde nun abgeschlossen. Sie fand in Zusammenarbeit zwischen der AOK Rheinland/Hamburg, dem Caritas-Verband Kreis Kleve und dem Haus der Familie Emmerich statt.

Die Teilnehmer des Kurses pflegen teils selbst einen demenzkranken Angehörigen, teils werden sie zukünftig als Begleiter tätig sein. Angehörige haben zukünftig mehr Zeit für sich. Dank des Engagements der zukünftigen Begleiter, die der Caritasverband an Angehörige vermittelt. Pflegedienstunabhängig und kostenfrei, denn für die Begleiter können Angehörige das Pflegeleistungsergänzungsgesetz in Anspruch nehmen.

Qualifizierungs- oder aber Teilnahmebescheinigungen wurden nun in einem festlichen Rahmen von Anna Schlautmann (vom Katholisches Bildungsforum Kleve), Ute de Vries (Mitarbeiterin Caritas) und Petra Vehreschild (AOK) überreicht an Andrea Arendsen, Desiree Barozzi, Fiola Berens, Paul Evers, Tanja Gorisen, Maria Kirschbaum, Marie-Louise Neerincx, Heike Reinen, Corinna Schaffeld, Monika Schaffeld, Sabine Steltermann, Christaan van der Linden, Christiane Weyer, Margret Winters und Petra Wittkamp.

In 2018 wird ein weiterer Kurs zur Qualifizierung von Demenzbegleitungen angeboten. Der Informationsabend findet statt am Montag, 10. September, um 18 Uhr im Haus der Familie Emmerich.

(RP)