Emmerich: Neue Appartements für Emmerich

Emmerich: Neue Appartements für Emmerich

Emmerich wird immer beliebter. Bei Gästen, die dort ein Ferienappartment buchen und bei denen, die die Häuser bauen und sanieren. Gestern kamen vier neue Wohnungen dazu - bewertet mit vier Sternen.

Seit Jahren boomt der Markt für Ferienwohnungen in Emmerich am Rhein. "Nicht alle Gäste suchen Entspannung in einem Hotelurlaub, so mancher bevorzugt eine Ferienwohnung", sagte Touristikchefin Manon Loock-Braun. In Emmerich gibt es rund 50 Ferienwohnungen. "Alle in hoher Qualität", so Loock-Braun. Bisher waren sechs von ihnen mit vier Sternen zertifiziert, nun kommen vier neue Vier-Sterne-Appartements - alle in einem Haus untergebracht - dazu. Die Eigentümer Ap Willemsen und Hans Derksen stellten gestern ihr Ferienhaus "Intermezzo" am Borgheeserweg 26 vor.

Beide zogen im Jahr 2013 in die Nachbarschaft. Als Ap Willemsen dann in Rente ging und das Haus Nr. 26 vor zwei Jahren frei wurde, wurde die Idee eines Appartementhauses geboren. Das in Jahre gekommene, 1962 erbaute, Einfamilienhaus wurde komplett renoviert - mit viel Herzblut und einem großen finanziellen Einsatz. Aus dem alten Gemäuer wurde ein modernes, schickes Haus mit zwei großzügigen Glasfronten und glänzenden Dachziegeln. Der Umbau begann im März 2017 und wurde jetzt, bis auf wenige Restarbeiten unter anderem im Garten, fertig.

Entstanden sind vier hochwertige, helle und freundliche, Wohnungen, die kleinste hat 39 Quadratmeter, die größte 48. Jede Wohnung besteht aus einer Wohnküche mit einer gemütlichen Sitzecke mit Tisch und Flatscreen-Fernseher und einem Küchenblock, der unter anderem mit einem Kühlschrank mit Gefrierfach, einer Geschirrspülmaschine, einem Induktionsherd und Backofen, einer hochwertigen Kaffeemaschine, Geschirr und einer Basis an Gewürzen ausgestattet ist. Natürlich wird den Besuchern ein freies W-Lan-Netz geboten.

Neben einer separaten Toilette gibt es - vom Schlafzimmer aus erreichbar - eine Regendusche. Die Wohnungen sind mit Fußbodenheizung ausgestattet, im Schlafzimmer steht ein Boxspringbett und im Regalschrank ist ein Zimmertresor untergebracht.

  • Hoteliers in Hilden : Was Hotel-Sterne versprechen

Während vor den unteren Appartements eine Terrasse liegt, die durch eine Glastüre erreichbar ist, lassen sich die bodentiefen Fenster in den oberen Wohnungen ganz öffnen, so dass man "im Grünen" steht.

Rund um das Haus wurde ein schöner Garten mit drei Terrassen angelegt, auf der die Gäste in Sitzgruppen und Lounge-Sets entspannen können. "Eine Grillecke wird auch noch eingerichtet", sagte Hans Derksen. Waschmaschine, Trockner, Dampfbügeleisen und Trockenraum stehen den Gästen im Keller zur Verfügung.

Die Zertifizierung wurde vorgenommen durch Simone Meesters von der Kreis Wirtschaftsförderung im Auftrag des Deutschen Tourismusverbandes, mit Unterstützung von Bärbel van Holt von der Stadtmarketinggesellschaft. "Um überhaupt in die Sterne-Zertifizierung zu kommen, müssen im Vorfeld 13 Kriterien, beispielsweise Sauberkeit, separate Eingangstür, sowie eine Koch- und Essgelegenheit, erfüllt sein. Ist das der Fall, geht es anhand eines 23-seitigen Fragebogens ins Eingemachte", sagte Simone Meesters. Da werden dann unter anderem die Infrastruktur, die einzelnen Räumlichkeiten des Objektes, die Aussicht, Serviceleistungen wie das Stellen von Bettwäsche und Handtüchern oder Frühstück, Parkplätze, Freizeiteinrichtungen wie Sauna oder Pool, bewertet.

Hans-Josef Kuypers, Geschäftsführer der Wifö Kreis Kleve, übergab das Schild mit den vier Sternen. Am Freitag, 25. Mai, ab 15 Uhr und am Samstag, 26. Mai, von 10 bis 18 Uhr, laden die Eigentümer zum Tag der offenen Türe ein.

(moha)