Naturschutzbund Emmerich zeigt, wie naturnahe Gärten aussehen

Naturschutz : Nabu-Führung: So sieht ein naturnaher Garten aus

Wie man Naturnähe in den Garten bringt

(RP) Am Sonntag, 5. Mai, veranstaltet der Naturschutzbund (Nabu) eine zweistündige Gartenführung, um aufzuzeigen, wie man mit einfachen Mitteln mehr Naturnähe in kleine und große Gärten bringen kann. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Haus Eltener Straße 10 (Leitung: Adalbert Niemers).

Pflanzen brauchen Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten, Insekten brauchen Blüten, Vögel und Fledermäuse brauchen Insekten und die sind nicht selten auf einige oder auch nur auf eine einzige Blütenpflanzenart spezialisiert und wenn sie verschwinden, verschwinden auch immer mehr Insektenarten. Gezeigt werden heimische Bodendecker, Heckenpflanzen und Bäume, Blumenrasen und Wildblumenstreifen, verschiedene Fördermaßnahmen für Insekten, Kleinsäuger und Vögel sowie Recycling von kleinen und großen Steinen, Platten und anderen Materialien. Nicht zuletzt bieten Abwechslungsreichtum und Artenvielfalt auch dem Gartenbesitzer schöne Möglichkeiten zum Entspannen und Genießen.

Auch Kinder und Nichtmitglieder sind willkommen.