Rees: Millinger Carnevals-Verein begeistert

Rees: Millinger Carnevals-Verein begeistert

Das aktuelle Plakat des Millinger Carneval-Vereins (MCV) macht deutlich, worauf es den Narren ankommt: auf ausgelassene Stimmung, bei der man das Verlangen bekommt, auf die Stühle zu steigen und auf den Tischen zu tanzen. "En plaisierlichen Satten es ons liewer as en nöchteren Nöölpens", lautete das diesjährige Motto der 52. Karnevalssitzung, und spätestens beim Auftritt des Männerballetts standen die Narren dann auch tatsächlich auf den Stühlen und ließen ihre Tänzer und Akteure mit krachenden Raketen hochleben.

Ein Spektakel ist die Karnevalssitzung des MCV im Festsaal Jonkhans allemal. Nicht zuletzt durch die vielen bunten Programmpunkte, insbesondere die teils aufwendig inszenierten Tänze.

Auch wenn in diesem Jahr die Tanzmäuse fehlten, machten die Funken und das MCV-Ballett ihre Sache ebenso wunderbar wie die Gäste. Die Crazy Girls aus den Nachbarortschaften und auch die Drama Girls überzeugten mit ihren eleganten Darbietungen auf ganzer Linie. Um den Nachwuchs muss man sich hier jedenfalls keine Gedanken machen.

Das wissen die Jecken in Millingen, die nicht nur auf eine lange Tradition zurückblicken und daher auch regelmäßig ihre verdienten Mitglieder ehren, sondern die sich auch mittlerweile seit drei Jahren von ihrer jüngsten Büttenrednerin, Leni Westerhoff, verzaubern lassen.

Zusammen mit ihrem Moderatoren-Vater Claus steht die Elfjährige auf der Bühne und hat das Publikum mit flotten Sprüchen so schnell auf ihre Seite gezogen, dass man nur staunen kann.

  • Nichts geht mehr auf der Rheinbrücke
    Rees / Kalkar : „Ja, es nervt“

Den Anfang bei den Büttenrednern machte Julchen alias Melanie Meyer aus Isselburg, die ihrem Publikum ein liebevolles "trinkt euch noch einen" mit auf dem Weg gab. Josefine Schmalzbach alias Jörg Minten wusste in diesem Jahr einiges aus dem Altenheim zu berichten und hat seinen Plan fürs Älterwerden schon in der Tasche. "Ich hab's mir überlegt - ich geh auf Kreuzfahrt", verkündete Oma Fine.

"Die Schiffbrüchigen", ein bunter Haufen aus Teilen von Funken und dem Männerballett, präsentierten zu den Spice Girls einen "Freestyle-Tanz" und heizten damit dem Publikum ordentlich an. Die Disharmoniker bereiteten mit ihren Stimmungsliedern das große Finale vor, ehe die wilde Partynacht im Saal startete.

Das Moderatorenteam um Claus Westerhoff, Roland Schweckhorst und Yvonne Eichner dankte allen Gästen sowie den Akteuren für einen gelungenen Karnevalsabend.

(ste)