1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Mann in Emmerich von Zug überrollt, Identität des Toten unklar

Identität des Toten unklar : Mann in Emmerich von Zug überrollt

Am Samstag ist ein Mann im Bereich des Emmericher Bahnhofs von einem Zug überrollt worden und ums Leben kommen. Die Polizei geht von Selbstmord aus. Sie versucht jetzt, die Identität des Unbekannten zu klären.

(RP)  Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kam es bereits am vergangenen Samstag im Bereich des Emmericher Bahnhofs zu einem tödlichen Unfall auf den Gleisen. Ein bislang noch unbekannter Mann, der auf den Schienen lag, wurde von einem herannahenden Zug überrollt und kam dabei ums Leben. Der Vorfall ereignete sich gegen 4.40 Uhr. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von einem Suizid aus. Da der Tote keine Ausweispapiere bei sich trug, konnte er bislang noch nicht identifiziert werden. Die Polizei wendet sich daher mit einer Beschreibung des Toten an die Öffentlichkeit, um Hinweise auf die Identität des Mannes zu erlangen.

Der Unbekannte war circa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß und hatte eine normale Statur mit einem Gewicht von circa 62 Kilogramm. Er hatte dunkelbraunes Haar in einer Länge von fünf Zentimetern.

Der Mann trug folgende Kleidungsstücke: ein rotes T-Shirt mit dunkelblauem Kragen der  Marke Nike, Größe S, eine dunkelblaue kurze Sporthose der Marke Adidas, Größe 6, einen grün-gelben Slip, weiße Tennissocken und keine Schuhe.

Weiterhin hatte der Tote ein Schlüsselband mit der Aufschrift „Westfort“ bei sich. An dem Schlüsselband befanden sich drei Schlüssel und ein blauer Transponder mit der Aufschrift „DTC Key Systems Nederland bv.“.

Die Polizei fragt: „Wer kann Hinweise zur Identität der unbekannten männlichen Person geben?“

Hinweise an die Kripo in Kalkar unter Telefon 02824 880.