Stadtwerke Rees Wolfgang Punessen verabschiedet

Rees · Wolfgang Punessen, langjähriger Geschäftsführer und Technischer Leiter der Stadtwerke Rees, ist nun endgültig im Ruhestand. Verabschiedet wurde der 66-Jährige mit einer coronabedingten Verzögerung jetzt von Mareike Linsenmaier und Andreas Mai, den beiden aktuellen Geschäftsführern der Stadtwerke Rees GmbH.

 Andreas Mai (l.) und Mareike Linsenmaier verabschiedeten jetzt Wolfgang Punessen (Mitte), der 20 Jahre Geschäftsführer und Technischer Leiter der Reeser Stadtwerke war.

Andreas Mai (l.) und Mareike Linsenmaier verabschiedeten jetzt Wolfgang Punessen (Mitte), der 20 Jahre Geschäftsführer und Technischer Leiter der Reeser Stadtwerke war.

Foto: Stadtwerke

(RP) Punessen war von 2001 bis 2021 Geschäftsführer bzw. Technischer Leiter der Stadtwerke Rees. Als Geschäftsführer schied er 2019 bereits aus, erklärte sich dann jedoch bereit, als Technischer Leiter noch weiter zu arbeiten. Hintergrund war einerseits, dass der designierte Technische Leiter kurz vor Amtsantritt absagte, andererseits für diese Funktion aber eine bestimmte fachliche Qualifikation vonnöten war, die der Ingenieur Wolfgang Punessen mitbrachte. In der Folge wurde Punessens Nachfolger Tobias Fleuth (41) in seine neuen Aufgaben eingeführt und qualifiziert, sodass während einer mehrmonatigen Phase des Parallelarbeitens ein geschmeidiger Übergang vonstattengehen konnte.

„Wolfgang Punessen hat die Stadtwerke Rees geprägt; wir danken ihm insbesondere dafür, dass er nach dem offiziellen Dienstzeitende noch mit in die Speichen gegriffen hat“, sagte Andreas Mai zum Abschied. Tobias Fleuth bedankte sich für den kollegialen Stil der Zusammenarbeit: „Das war immer auf Augenhöhe, nie von oben herab.“ Und Mareike Linsenmaier übergab einen sommerlichen Blumenstrauß. „Das war aus heutiger Perspektive schon ein wenig visionär, was Sie damals angeschoben haben.“

 Punessen hatte unter anderem den Bau einer großflächigen PV-Anlage auf dem Dach der Stadtwerke vorangetrieben. Es folgten Flächen von 216 Quadratmeter auf dem Dach der Grundschule an der Hermann-Terlinden-Straße im Jahre 2010 und 2011 noch einmal eine Fläche von 181 Quadratmeter an der südwestlichen Fassade der Stadtwerke-Halle. Der angenehme Nebeneffekt: an dieser Stelle wirken die Paneele auch als Schattenspender; die Büroräume heizen sich im Sommer nicht mehr so stark auf wie zuvor.

Wolfgang Punessen war seit 2001 im Unternehmen, hatte 2015 federführend den Neubau des Hallenbades von der technischen Seite begleitet, 2017 die Umstellung von „L-“ auf „H“-Gas projektiert und gemeinsam mit Stadtkämmerer Andreas Mai von 2013 bis 2019 die Geschäftsführung der Stadtwerke Rees inne. Jetzt ist er Rentner. Derzeit kümmert er sich um den Bau seiner privaten Wärmepumpenanlage.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort