Kurioser Fall mit Rover in Emmerich

31-Jähriger aus Emmerich : Kaputter Wagen, Drogen und kein Führerschein

Mehr geht fast nicht. Immerhin: Der Wagen war wenigstens nicht gestohlen.

Am Montag gegen 15 Uhr sah eine Frau am Abergsweg einen grünen Rover 75 am rechten Fahrbahnrand im Grünstreifen stehen. Das Fahrzeug qualmte aus dem Motorraum, hatte mehrere Unfallschäden und zwei unterschiedliche Klever Kennzeichen. Der Fahrer machte einen orientierungslosen Eindruck. Daraufhin verständigte die Zeugin die Polizei.

Die Beamten stellten fest, um wen es sich handelt: Es war ein 31-jährigen Mann aus Emmerich. Blöd für ihn: Er stand unter Drogeneinfluss, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem war er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Und als wären es nur Drogen und fehlender Führerschein gewesen: Das vordere Kennzeichen am Rover war entstempelt. Das hintere Kennzeichen war zwischen dem 10. und dem 11. Juli in Elten an der Kampstraße entwendet worden. Der Rover hatte neben alten Schäden einen frischen Unfallschaden an der rechten Seite der hinteren Stoßstange. Vermutlich war der 31-Jährige gegen einen Baum oder ein Schild gefahren.

Allerdings: Der Unfallort und ein möglicher Geschädigter sind der Polizei bislang nicht bekannt. Die Polizei stellte auf jeden Fall den Wagen sicher. Immerhin: Nach bisherigen Informationen ist der Rover nicht gestohlen.

Wem ist der grüne Rover 75 aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei Emmerich unter Telefon 02822 7830.

(hg)
Mehr von RP ONLINE