1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Kreuzung im Wald wird endlich saniert

Rees : Kreuzung im Wald wird endlich saniert

Genau vor einem Jahr hatte die CDU noch einmal zum Ortstermin geladen und sich massiv über die Situation an der Kreuzung "Wertherbrucher Straße/Schledenhorster Straße" beschwert. In dem Bereich mitten im Halderner Wald sind seit mehreren Jahren bis zu 20 Zentimeter tiefe Löchert in der Fahrbahn. Statt zu sanieren, stellte der Landesbetrieb StraßenNRW dort lediglich Tempo-30-Schilder auf.

Trotz der Schäden stufe die Landesbehörde diesen Bereich als nicht besonders dringlich ein, hieß es immer wieder. Jetzt gibt es eine überraschende Wende: Bereits morgen will der Landesbetrieb mit der Sanierung der Kreuzung begonnen. "Die Straße ist in der Prioritätenliste ganz noch oben gerutscht, das Geld ist da, jetzt kann gebaut werden", sagt Markus Quadflieg von StraßenNRW. Am Mittwoch wird die Baustelle eingerichtet. Der Verkehr soll über eine Ampel geregelt werden, so dass die Straße auch während der Sanierung nicht gesperrt werden muss. Läuft alles glatt, soll die Sanierung bis zum Ende der Woche über die Bühne sein. Die Kosten belaufen sich auf rund 40 000 Euro.

Insider, die den schlechten Zustand der Straße kennen, sind immer schon mit ihrem PKW auf die linke Fahrspur ausgewichen, um die Löcher zu umfahren. Besonders durch den harten Winter hatte sich die Situation in dem Bereich weiter verschlechtert.

(RP)