Emmerich: Kreis Kleve als "Gallisches Dorf"

Emmerich : Kreis Kleve als "Gallisches Dorf"

REES / ISSELBURG (zel) Dass die Umstellung beim Notdienst kompliziert ist und sicher für reichlich Verwirrung sorgen wird, liegt auch daran, dass der Kreis Kleve eine Sonderstellung in ganz Nordrhein-Westfalen hat.

Alle anderen Kreise sind bereits an die zentrale Notdienstnummer 0180 / 50 44 100 angeschlossen oder stehen kurz davor. Nur im Kreis Kleve gibt es noch eigene Notrufnummern, die direkt beim diensthabenden Arzt auflaufen. Das war ausdrücklicher Wunsch der Kreis Klever Bevölkerung. Das zentrale System mit einem Callcenter in Duisburg sei zu unpersönlich, der direkte Kontakt zum Arzt wichtiger, waren Argumente aus dem Kreis Kleve. "Die Ecke dort ist beim Notdienst so etwas wie das berühmte Gallische Dorf, das sich zur Wehr setzt", meint Frank Naundorf von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein scherzhaft. An dieser Sonderstellung werde auch nicht gerüttelt. Im Kreis Kleve wird es weiter die verschiedenen Telefonnummern für den Notdienst geben.</p>

(RP)