Emmerich: Konrektor Sascha Reuen verlässt das "Willi"

Emmerich : Konrektor Sascha Reuen verlässt das "Willi"

Nach nur zwei Jahren verlässt Sascha Reuen das Willibrord-Gymnasium wieder. Der stellvertretende Schulleiter übernimmt die Leitung des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums in Oberhausen.

Der gebürtige Nettetaler hat sich auf der Homepage des Gymnasiums auch von seiner Emmericher Schulgemeinde verabschiedet: "Auch auf diesem Wege möchte ich mich nun von Ihnen und Euch verabschieden und für zwei schöne Jahre am Willibrord-Gymnasium danken, an dem ich als stellvertretender Schulleiter tätig sein durfte. Ich blicke zurück auf eine Schülerschaft, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, auf eine engagierte Elternschaft und ein tolles Kollegium - ich danke für die stets professionelle Zusammenarbeit mit Ihnen und Euch, aber auch mit der Stadt Emmerich als Trägerin der Schule und den externen Partnern." Er werde das Gymnasium "stets in guter Erinnerung behalten".

Wie steht's um die Nachfolge? Dazu Jessica Eisenmann, Sprecherin der Bezirksregierung Düsseldorf: "Die Stelle der stellvertretenden Schulleitung am Willibrord-Gymnasium wird zum 1. August 2017 vakant werden. Die Bewerbungsfrist der bereits erfolgten Stellenausschreibung für die stellvertretende Schulleitung endet am 3. August 2017. Daher dauert das Stellenbesetzungsverfahren noch an. Eine Nachfolge steht daher zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest."

In der künftigen Jahrgangsstufe 8 der Penne wird übrigens eine Aufteilung der drei auf vier Klassen nötig sein, was auch mit der Integration von Inklusionsschülern zusammen hängen soll. Damit werden die Klassenverbände getrennt.

(mavi)
Mehr von RP ONLINE