Mehr : In Mehr singt jetzt die ganze Kneipe

Am 17. November findet in der Gaststätte „Zur Rose“ zum ersten Mal ein Kneipensingen statt.

Am Samstag, 17. November, findet zum ersten Mal ein Kneipensingen in Rees statt. Ort des Geschehens ist die Gaststätte „Zur Rose“.

Zum stressfreien „Mitsingen“ laden die beiden Kneipensänger Lutz Berner und Volker Bellingröhr ein. Sie bieten eine Mischung aus Kleinkunst, Massenkaraoke, Lagerfeuerromantik, Oldieabend und Budenzauber. Auf zwei Gitarren begleiten sie das singende Publikum durch eine bunte Auswahl von Liedern und Songs von Rock bis Reggae, von Pop bis Kult, vom Folksong bis zur Schlagerschnulze.

Per Beamer werden dabei die Texte deutlich lesbar auf der Leinwand präsentiert und mit diversen Gags und passenden Eindrücken untermalt! Man kennt das Lied, kennt die Melodie, aber bis auf die erste Strophe und den Refrain, kennt man den Text meist nicht! Ganz sicher wird an diesem Abend mancher Song, der sonst nur einsam unter der Dusche und alleine im Auto erklingt, gemeinschaftlich gesungen und man darf sich durchaus daran erfreuen, wenn nebenan jemand tiefer brummt als man selbst oder bei den hohen Tönen wunderbar daneben liegt. Beim Kneipensingen geht es halt nicht um sängerische Glanzleistungen, sondern es stehen Spaß und Geselligkeit im Vordergrund.

Mit ihrer Mitsingshow haben die beiden Kneipensänger überall am Niederrhein die Kneipen zum Beben gebracht. „Jeder Abend ist anders“, so Kneipensinger Bellingröhr „Aber am Schönsten ist es, wenn die Leute sagen, dass es superviel Spaß gemacht hat und sie richtig kaputt vom vielen und lauten Mitsingen sind!“ Sein Kollege Lutz Berner ergänzt: „Uns kommt es nicht darauf an, riesige Hallen zu füllen. Viel lieber spielen wir in einer gemütlichen Kneipe, wo es gesellig und mit viel Spaß zur Sache geht!“ Dazu hat sich Gastwirt Albert Bömer etwas einfallen lassen: Zur Stärkung gibt es vor dem gemeinsamen Singen ein Buffet mit „Mus und Mett, Kassler, Rippchen, Stampfkartoffeln und Sauerkraut“ und obendrauf noch einen Korn!

Eintritt (inkl.Buffet) 18 Euro, Karten sind ab sofort in der Rose erhältlich. Einlass ist ab 18.30 Uhr und gesungen wird gegen 20 Uhr.

(RP)