Emmerich: Kammerchor singt in der Christuskirche

Emmerich : Kammerchor singt in der Christuskirche

Seinen 25. Geburtstag feiert der Kreiskirchliche Chor aus Emmerich in diesem Jahr unter anderem mit einem Konzert in der evangelischen Kirche. Am 27. Mai erleben die Besucher eine musikalische Reise durch sechs Jahrhunderte.

Freunde der Kammerchor-Musik sollten sich den kommenden Sonntag vormerken. Denn am 27. Mai, 17 Uhr, gibt der "Kreiskirchliche Kammerchor Emmerich" ein Konzert in der Christuskirche Emmerich. Solistin des Abends ist die Oboistin Heidrun Hoffmann, die Gesamtleitung hat der Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde, Torsten Mühlenberg.

Es ist für die Gruppe ein besonderes Konzert, denn der Kammerchor feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Er wurde 1993 von Torsten Mühlenberg gegründet. Im selben Jahr fanden die ersten Proben im großen Saal der Christuskirche statt. Mit ambitionierten Projekten und Oratorienaufführungen hat sich der Chor schon bald nach der Gründung einen Namen in der Region gemacht. So wurden und werden immer wieder Oratorien Georg Friedrich Händels in englischer Originalsprache und mit historischen Instrumenten zur Aufführung gebracht. Ein weiterer Schwerpunkt der Chorarbeit ist die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Viele zeitgenössische Werke sind überhaupt erstmalig am Niederrhein vom "Kreiskirchlichen Kammerchor" aufgeführt worden. Bei dem Konzert am kommenden Sonntag begeben sich Musiker und Zuhörer auf eine musikalische Reise durch sechs Jahrhunderte. Die Reise beginnt im Zeitalter der Reformation mit einer Motette von Johann Walter, einem der führenden Musiker der Reformation und Freund des Reformators Martin Luther. Die geistlichen Konzerte von Heinrich Schütz sind Höhepunkte der Musik des 17. Jahrhunderts. Sie erklingen in wechselnden Besetzungen. Ein weiterer Schwerpunkt des Programms ist die englische Chortradition des 18. und 19. Jahrhunderts, die in Werken von Maurice Greene, Sebastian Samuel Wesley und Edward Elgar zu Gehör gebracht wird. Das Konzert schließt mit Musik der Gegenwart. Hier werden auch Chormotetten des norwegischen Komponisten Ola Gjeilo aufgeführt, dessen Musik international immer bekannter und beliebter wird. Ergänzt wird das Programm durch Werke für Oboe und Orgel von Georg Friedrich Händel sowie von dem englischen Komponisten Harold Darke. Übrigens geht der "Kreiskirchliche Kammerchor Emmerich" mit diesem Konzertprogramm anschließend auf eine mehrtägige Konzertreise durch Schleswig-Holstein. Es ist mittlerweile die zwölfte Konzertreise des Chores.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten. Das Konzert findet oben im großen Kirchsaal der Christuskirche statt. Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass der Fahrstuhl der Christuskirche, der momentan defekt ist, dann noch nicht wieder in Betrieb ist.

(RP)
Mehr von RP ONLINE