Emmerich: Jungschützentag: Elten erwartet 300 Gäste

Emmerich: Jungschützentag: Elten erwartet 300 Gäste

Am kommenden Samstag, 21. April, trifft sich der Nachwuchs. Es geht um den Bezirkskönig.

An den 20. Mai 2017 dürfte Jan Wittenhorst immer noch beste Erinnerungen haben. Gut einen Monat nach seinem 17-jährigen Geburtstag sicherte sich der Eltener Jungschütze beim Bezirksjungschützentag in Hüthum den Titel des Bezirksprinzen.

Und so kommt es, dass der Bezirksjungschützentag im Jahr 2018 erneut durch die Eltener St. Martinus Schützenbruderschaft ausgerichtet wird. Bereits 2014 wurde die Veranstaltung im Silberdorf ausgetragen, so dass man im Vorfeld auf jede Menge Erfahrungswerte zurückgreifen konnte. "Wir freuen uns, dass wir am Samstag, 21. April erneut Gastgeber sein dürfen", erklärt Marco Braun, Jungschützenmeister der Eltener St. Martinus Bruderschaft.

Zusammen mit Vertretern des Bundes der St. Sebastianus Schützenjugend des Bezirksverbandes Rees, der auch Veranstalter des Bezirksjungschützentages ist, sowie Vorstandskollegen und weiteren Mitgliedern der St. Martinus-Schützen Elten hat Braun in den vergangenen Monaten die Rahmenbedingungen geschaffen, dass sich die Jungschützen der 21 Bruderschaften des Bezirksverbandes Rees auf einen tollen Nachmittag freuen können. "Wir rechnen mit 300 Personen, worunter knapp 200 Jungschützen sein dürften", blickt Marco Braun auf den 21. April voraus.

Der Ablauf steht fest. Ab 13 Uhr treffen die Teilnehmer im Kolpinghaus an der Sonderwystraße ein. Hier erfolgt auch die Abgabe der Gewehre sowie die Anmeldung der Prinzen für das Prinzenschießen. Um 14 Uhr findet der Wortgottesdienst in der St. Martinus-Kirche statt, ehe nach dem Antreten an der Streuffstraße der Umzug durchs Dorf folgt. Nach dem Antreten auf dem Markt, der Begrüßung der Teilnehmer und Ehrengäste und dem Schaufahnenschwenken erfolgt der Marsch zum Kolpinghaus. Um . 16 Uhr startet das Prinzenschießen und das Rahmenprogramm, bei dem unter anderem eine Spielstraße auf dem Programm steht. Die Siegerehrung und Proklamation ist für 18 Uhr angesetzt, ehe der Abend mit einem gemütlichen Beisammensein Kolpinghaus ausklingt.

(RP)