1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Jugendcafé Emmerich wieder mit breiterem Angebot

Jugendcafé am Brink : Die Kinder sollen strahlen

Das städtische Jugendcafé am Brink in Emmerich hat ein buntes Herbstferienprogramm für den Nachwuchs auf die Beine gestellt. Die Corona-Zeit war zäh für die Einrichtung. Doch mittlerweile gibt es wieder reichlich Angebote.

Die Stimmung an den sieben Quellen in Kranenburg ist ausgelassen, Kinder spielen auf dem Waldspielplatz fröhlich miteinander. Das Jugendcafé am Brink in Emmerich veranstaltet derzeit die 13. Jugendfreizeit in der Jugendherberge Wolfsberg im Kranenburger Ortsteil Nütterden. Die Jugendfreizeit ist Teil des umfangreichen Herbstferienprogramms des Juca am Brink.

Ein fünftägiges Programm ist auf die Beine gestellt worden. Jugendliche im Alter von elf bis 14 Jahre können für 100 Euro teilnehmen und die Ferien nutzen, so der stellvertretende Leiter Marcel Janßen. „Die Kinder sollen mit dem Jugendcafé zusammen fünf außergewöhnliche Tage am Wolfsberg verbringen. Von Outdoorspielen über Nachtwanderungen bis hin zu einem Walderlebnistag – für jeden ist etwas dabei. Und der Wolfsberg bietet sich für solche Aktivitäten auf jeden Fall an“, sagt der 27-jährige Emmericher.

Vor der Corona-Zeit habe die Jugendfreizeit in den Osterferien stattgefunden, doch im Frühjahr 2020 musste die Fahrt zum Wolfsberg coronabedingt abgesagt werden. „Wegen der niedrigen Inzidenzzahlen hat sich das Team des Jucas im vergangenen Jahr für eine Fahrt in den Herbstferien entschieden, um den Kindern Angebote machen zu können. Das haben wir dieses Jahr auch so beibehalten“, erklärt Janßen unserer Redaktion. In der zweiten Ferienwoche stehen jetzt unter anderem eine Fotorallye in Emmerich sowie zudem auch ein Besuch im Gasometer in Oberhausen auf dem Programm.

  • Ganz so voll wie hier im
    Sitzungskarneval : Emmerich will wieder jeck sein
  • Auch im Schützenhaus am Kirchweg in
    Pandemie in Rommerskirchen : Beide Corona-Testzentren laufen weiter
  • Die Kirmes im Zentrum der Gemeinde
    Grünes Licht für Volksfest : Fliegenkirmes in Uedem kann nach Corona wieder stattfinden

Doch nicht nur in den Ferien, sondern auch während der Schulzeit bietet das Jugendcafé am Brink den Kindern einen Ort zum Entspannen und Kennenlernen neuer Freunde. „Am Montag kochen wir zusammen, dienstags wird im Juca gemalt und gebastelt. Gleichzeitig findet in Vrasselt auch ein Jugendtreff statt. Mittwochs stellen wir das Angebot ´Halle für alle´ auf die Beine, bei dem sich die Jugendlichen beim Fußball oder Zombieball austoben können. In die gleiche Richtung geht das Donnerstagsprogramm „Adventure mit Sue“. Freitags ab 17 Uhr ist dann Oberstufenzeit, dort können dann allein Jugendliche über 15 Jahre ins Jugendcafé kommen und sich austauschen“, sagt Janßen.

Im offenen Bereich seien es bis zu 20 Kinder, die die städtische Einrichtung in der Rheinstadt täglich besuchen. „Ein bunt gemischtes Trüppchen findet sich im Juca ein, welches auch immer enger zusammenwächst“, sagt der stellvertretende Leiter. Da die Gesamtschule nahe ist, kommen viele Kinder von dort herüber. Doch die Annahme, dass Juca am Brink gehöre der Gesamtschule, sei ein Irrtum, so Janßen. „Letztens waren wir als Team an verschiedenen Schulen und haben Werbung für das Jugendcafé gemacht. Wir hoffen darauf, dass weitere Jugendliche zu uns stoßen“, erklärt der 27-Jährige. Finanziell würde die städtische Einrichtung derzeit gut auskommen. „Die Stadt ist bei dem Thema Jugendförderung bestens aufgestellt“, lobt Marcel Janßen.

Die Corona-Pandemie habe es dem Jugendcafé allerdings schwer gemacht. „Während der Corona-Zeit waren wir streckenweise komplett geschlossen. Die Zeit war sehr zäh. Aber wir haben per Videomaterial versucht, den Kindern in der Zeit etwas mit auf dem Weg zu geben. Wir haben zum Beispiel einen Comedy-Kanal erstellt, Kochrezepte hochgeladen oder ein Online-Konzert gegeben“, sagt Marcel Janßen. Dem elfährigen Lennox Pook gefällt es jedenfalls bestens im Jugendcafé: „Ich bin ungefähr dreimal pro Woche im Juca. Mir macht das gemeinsame Kochen am Montag und ,Adventure mit Sue’ am meisten Spaß. Jeden Tag gibt es einen neuen Programmpunkt und man lernt neue Freunde kennen.“