Isselburg bereitet sich auf die Wallfahrt nach Kevelaer vor

Glaube : Vorbereitungen für die Wallfahrt nach Kevelaer

Die Pilger aus St. Franziskus Isselburg planen derzeit ihren Gang in die Marienstadt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

(RP) Am 7. und 8. September findet die Gemeindewallfahrt der Pfarrei St.-Franziskus Isselburg statt. Aufgrund des frühen Termins wird es einige Änderungen im Programmablauf geben. Manche Pilgergruppen betrachten das Wochenende als erstes, andere als zweites im September. Die Isselburger richten sich traditionsgemäß nach dem zweiten Sonntag, so dass es in Kevelaer zu Terminüberschneidungen kommt. Grundsätzlich beginnt die Wallfahrt in diesem Jahr bereits am Freitag, 6. September, um 19 Uhr mit einer Andacht in der Bartholomäus-Kirche in Isselburg. Vorher kann bereits ab 18.30 Uhr das Gepäck am Pfarrzentrum abgegeben werden.

Am Samstag, 7. September, treffen sich die Fußpilger um 3.45 Uhr an der Kirche in Isselburg, damit es pünktlich um 4 Uhr losgehen kann. Die Radpilger starten um 9 Uhr. Der gemeinsame Einzug in Kevelaer ist für 14 Uhr geplant. Es findet in diesem Jahr nur der große Kreuzweg um 15 Uhr statt. Die Pilgermesse im Forum Pax Christi beginnt um 17 Uhr. Der Abschied vom Gnadenbild ist für Sonntag, 8. September, um 9 Uhr vorgesehen, der Einzug in Isselburg wird für 20 Uhr erwartet.

Dass das Pilgern und die Isselburger Wallfahrt im Trend liegen, davon zeugen bereits viele Neuanmeldungen und mehr angemeldete Übernachtungen als sonst. Dies führt ebenfalls dazu, dass das Bettenkontingent rund um den Kapellenplatz fast erschöpft ist.

Wer an der Fußwallfahrt nach Kevelaer teilnehmen möchte, meldet sich bitte mit Angabe der geplanten Wegstrecke bei Michael Hackfort (Telefon 02874 45265, E-Mail hackfort-michael@t-online.de) an. Anmeldungen der Radpilger im Pfarrbüro in Anholt, Telefonnummer 02874 704. Am 2. Juni richten die Fußpilger das Gemeindefrühstück aus, wo ebenfalls Anmeldungen angenommen werden.

Mehr von RP ONLINE