1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Hüthumer CDU bleibt beim Dorfladen am Ball

Emmerich : Hüthumer CDU bleibt beim Dorfladen am Ball

Vorsitzender Erik Arntzen sieht sich in seiner Arbeit bestätigt. Vorstand soll um drei Mitglieder verkleinert werden.

Die CDU Hüthum, Borghees, Klein-Netterden hat jetzt eine positive Bilanz für das Jahr 2014 gezogen. Besonders mit dem Ergebnis der Kommunalwahl kann Vorsitzender Erik Arntzen zufrieden sein. "Wir haben um 3,2 Prozent zugelegt und das beste Ergebnis aller Emmericher CDU-Ortsvereine geholt", sagte Arntzen gestern. Alle drei Bezirke wurden direkt gewonnen. Darüber hinaus stellt die Union mit Elmar Bollwerk (Hüthum), Hebert Scheers (Klein-Netterden) und Reinhard Willemsen (Borghees) auch alle Ortsvorsteher.

Arntzen führt das gute Ergebnis auf eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Bürger zurück, die nicht nur vor den Wahlen stattfinde. Zum Beispiel bei den jährlichen CDU-Rundgängen, bei denen Bürger Probleme im Ort zur Sprache bringen können. "Vieles konnte so zügig abgearbeitet werden", so Arntzen, der unter anderem die Behebung diverser Straßenschäden oder Gefahrenstellen wie an der Grundschule als Beispiele anführen kann.

Für dieses Jahr hat sich die Hüthumer CDU weiter das Thema "Deichsanierung" auf die Fahnen geschrieben. Arntzen: "Hier haben wir letztes Jahr schon einiges erreicht, wollen aber auch weiter am Ball bleiben." Neben der Bürgermeisterwahl im September, bei der Amtsinhaber Johannes Diks "mit allen Kräften" unterstützt werden soll, steht allerdings auch das Thema "Dorfladen" im Fokus. Hier werden gerade die ausgegebenen Fragebögen ausgewertet. Es gab einen Rücklauf von gut 16 Prozent, mit dem Arntzen zufrieden ist. In Kürze soll ein Arbeitskreis mit Experten, die mit der Einrichtung solcher Läden Erfahrung haben, weitere Schritte besprechen. "Es gibt viele Ideen, allerdings kann die Umsetzung eines solchen Projektes ein langer Prozess sein", sagt Ortsvorsteher Elmar Bollwerk.

Einem Höhepunkt des Jahres sieht die Hüthumer CDU im Mai entgegen. Dann wird Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe zu Gast beim traditionellen Hüthumer CDU-Tag sein und im Waldschlösschen sicherlich auch zu spannenden Fragen wie der Kostenentwicklung im Gesundheitssystem Stellung beziehen.

Zuvor steht allerdings am 15. Januar noch die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins an. Weil drei ältere Mitglieder ausscheiden, soll der Vorstand voraussichtlich von zehn auf sieben Mitglieder verkleinert werden, erklärte Arntzen gestern.

(bal)