1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Hitze sorgt für Programmänderung

Rees : Hitze sorgt für Programmänderung

"Zurück in die Steinzeit" lautet das Motto des Ferienprogramms im Remix.

Thema des eineinhalb- wöchigen Ferienspaßes (täglich von 14 bis 18 Uhr) ist "Zeitreise" und die Kinder zwischen acht und zwölf Jahren haben die Möglichkeit, in verschiedene Zeiten zurückzureisen. Zum Thema Steinzeit bastelten sie Ketten und Lederbeutel.

Allerdings wurde das ursprüngliche Programm etwas umstrukturiert. "Aufgrund der Hitze haben wir ein Planschbecken und eine Wasserrutsche aufgebaut", erzählt Leiterin Katja Braam. "Die Kinder sind bei diesem Wetter einfach lieber im Wasser. Sie basteln zwar auch, aber man merkt, dass ihnen das Spielen mit Wasser mehr Spaß macht", so Jennifer Pooth, hauptamtliche Mitarbeiterin im Jugendhaus und Organisatorin des Ferienprogramms. Es seien aber trotz des schönen Wetters relativ viele Kinder gekommen.

Zum Ferienprogramm kommen könnte man auch noch spontan. "Es gab zwar einen festen Anmeldetermin, aber es sind immer noch Restplätze übrig", sagt Jennifer Pooth. Finanziert wird das Projekt komplett durch den Kreis Kleve. Lediglich eine Reservierungsgebühr von zwei Euro fiel an, die die Kinder allerdings später zurückbekamen. Bei der Betreuung wird das Personal des Jugendhauses von acht Jugendlichen als Helfer unterstützt. "Fünf davon haben schon letztes Jahr mitgemacht und zwei besuchen das Jugendhaus öfter", erzählt Jennifer Pooth. Sie bekämen zwar Geld, aber würden vor allem helfen, weil es ihnen Spaß macht. "Einer von den Helfern hat sich sogar extra für die Zeit Urlaub genommen."

  • Fotos : Umfrage in Rees: Was wirst Du in den Ferien unternehmen?
  • Seit wenigen Jahren sehr beliebt: das
    Hückeswagen in den Sommerferien : Noch Ideen gesucht für Aktionen zum Ferienspaß
  • Das Culture-Clash-Führungsteam: Cathrin Lipfert und Björn
    Culture Clash in Wassenberg : Jugendarbeit hat sich nach draußen verlagert

Auch die Kinder haben sehr viel Spaß: "Ich bin jetzt das zweite Mal hier und würde auch im nächsten Jahr gerne noch einmal kommen. Der Ferienspaß ist das Beste an meinen Sommerferien", freut sich Yannik Evertz (10).

Gestern war das Reiseziel das "Alte Ägypten", wo unter anderem ein Ton-Pharao gefertigt wurde. Heute geht es ins "Antike Rom" inklusive Gladiatorenspiele. Freitag und Montag wird ein "Ausflug ins Mittelalter" angeboten, bei dem unter anderem Ritterschilder gebastelt werden können. Am letzten Tag geht es um 10 Uhr ins Irrland nach Kevelaer.

(jule)