1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Henry Slagmeulen neuer Brudermeister bei den Martinus-Schützen in Elten

St.-Martinus-Bruderschaft Elten : Henry Slagmeulen folgt auf Heinz Wienhoven

Stabwechsel und zwei neue Ehrenmitglieder bei der St.-Martinus-Schützenbruderschaft in Elten.

(jd) Nach 13 Jahren endete für Heinz Wienhoven die Zeit als Brudermeister der Eltener Schützen. Auf der Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Martinus wurde er nun aufgrund seiner großen Verdienste in der gesamten Amtszeit zum Ehrenbrudermeister ernannt. Sein Nachfolger wird Henry Slagmeulen.

Das Amt des zweiten Brudermeisters übernimmt Rene Bolk von André van Bebber, der sich nach 18 Jahren Vorstandsarbeit ebenfalls nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Die meiste Zeit war er als Schießmeister im Brauchtum tätig. Jetzt wurde er auch zum Ehrenmitglied ernannt.

Sören Fork ist Schriftführer. Danny Fels bezieht das Amt des Schießmeisters Brauchtum. Die Kasse wird von Sascha Christoph geleitet. Für weitere zwei Jahre wurden die Beisitzer Patrick Kuhn und Michael Temmen gewählt. Albert Jansen wird weiterhin als Bataillonskommandeur die Befehle geben. Achim Neerincx fungiert als Schießmeister für den Bereich Sport.

Aktuell zählt die Martinus-Bruderschaft 443 Mitglieder. Drei junge Mitglieder wurden während der Sitzung von den Schützen aufgenommen. Dominik Kroes (Zug 1), Jack Daniels (Zug 5) sowie Steffen Thomassen (Zug 1) gehören künftig der Bruderschaft an Im vergangenen Jahr schlossen sich 35 neue Mitglieder dem Verein an. Bei den Jungschützen ist keines der Kameraden älter als 22 Jahre alt. Letztes Jahr fand zudem die 65. Karnevalssitzung der Bruderschaft statt.

Der Eltener Schützenverein zeichnet sich durch sein ehrenamtliches Engagement aus. Die Kameraden halfen letztes Jahr bei der Baumpflanzaktion, beim Tanz in den Mai und veranstalteten Feste wie das Kinderschützenfest. Größtes Projekt war die Sanierung des in die Jahre gekommenen Schießstandes. An der Finanzierung waren sowohl Schützen als auch Nichtschützen beteiligt. Der komplette alte Schießstand wurde mit  neuen Technik versehen. Die Eltener Schützen dankten im Rahmen der Jahreshauptversammlung auch nochmal allen Spendern, Sponsoren, Firmen und weiteren Helfern, ohne die die Umsetzung nicht möglich gewesen wäre.