1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Gymnasium, Haupt- und Realschule in Rees feiern Zeugnisübergabe

Termine für Abschlussfeiern in Rees : Weiterführende Schulen feiern Zeugnisübergabe

Das Gymnasium Aspel sowie Real- und Rheinschule planen die Verabschiedung ihrer Schüler unter Corona-Bedingungen. Die Termine stehen mittlerweile fest.

(bal) Die weiterführenden Schulen in Rees wollen ihre Schüler, die in diesem Jahr einen erfolgreichen Abschluss gemacht haben, auch unter Corona-Bedingungen gebührend verabschieden. Da es mittlerweile einige Lockerungen gibt, ist das auch unter etwas einfacheren Umständen möglich, Beschränkungen wird es dennoch geben.

Von der Rheinschule nehmen 65 Schülerinnen und Schüler am 23. Juni Abschied. Sie bekommen zeitversetzt in ihren Klassenverbänden ab 9 Uhr die Zeugnisse überreicht. Dabei wird alles so ähnlich wie im letzten Jahr ablaufen. Zwei Begleitpersonen dürfen dabei (mit Negativ-Test) mit ins PZ. „Die Abstände können so gewahrt werden“, erklärt Schulleiter Alfred Scholten, der davon ausgeht, das einzelne Klassen kurze Beiträge zum Rahmenprogramm beisteuern.

112 Schüler freuen sich an der Realschule auf die Übergabe ihrer Abschlusszeugnisse. Sie werden sie am 25. Juni unter freiem Himmel auf dem Schulhof erhalten, die Lehrerband wird aufspielen. Bei jeder der vier Klassen dürfen jeweils 100 Personen zugegen sein, die dafür keinen Negativ-Test vorlegen müssen. Sollte es regnen, weichen die Schüler ins PZ aus.

  • Die Gründung der Genossenschaft unterschreiben (von
    Genossenschaft an der Realschule Erkrath-Hochdahl : Schüler lernen wirtschaften
  • Sandra Pahl, die Leiterin der Sekundarschule,
    Bildung in Radevormwald : Fünftklässler werden auf den Schulhöfen begrüßt
  • Passanten gehen in der Innenstadt Kölns
    Gastronomie, Schulen, Sport : Weiter in Stufe 1 – diese Corona-Regeln gelten in Köln

Das Gymnasium Aspel plant die Verabschiedung seiner Schüler am 26. Juni im Bürgerhaus. Die etwa 70 Abiturienten dürfen dabei zwei Begleitpersonen mitbringen, auch die jeweiligen Tutoren und Leistungskurslehrer nehmen an der Feier teil. Insgesamt dürfen maximal 250 Personen ins Bürgerhaus, die in Dreiergruppen dort Platz nehmen können. Sie müssen während der Reden und Zeugnisübergabe Masken tragen. Im vergangenen Jahr wurden die Abiturzeugnisse auf dem Parkplatz am Westring übergeben. Die Abiturienten planen zudem schon ihre eigene Abifeier. Sie soll unter freiem Himmel mit etwa 100 Personen am Bürgerhaus Bienen stattfinden.