1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Güterbahnhof: Feuerteufel steckt nicht hinter Brand

Emmerich : Güterbahnhof: Feuerteufel steckt nicht hinter Brand

Fast vier Wochen war es ruhig um den Feuerteufel, der Emmerich mit mehreren Serien von ausgebrannten Autos in Atem gehalten hat. Gestern sah es so aus, als ob der Serientäter erneut in Emmerich zugeschlagen hätte. Schließlich berichtete die Polizei von einem brennenden PKW am alten Güterbahnhof, den Zeugen am Donnerstagabend gegen 21.50 Uhr entdeckt hatten. Obwohl die Feuerwehr sofort verständigt worden war, brannte der Rover aus.

Im Laufe des gestrigen Nachmittags berichtete die Polizei dann, dass sie einen Zusammenhang mit den Brandstiftungen des Feuerteufels ausschließt. An dem Rover, der zwischen Löwenberger und Nierenberger Straße auf einem kleinen Schotterplatz ausbrannte, fehlten die Kennzeichen. Außerdem war das Auto laut Fahrgestellnummer nicht in Deutschland zugelassen, der Eigentümer konnte nicht ermittelt werden. Deshalb geht die Polizei davon aus, dass der unbekannte Besitzer das Fahrzeug einfach "entsorgen" wollte.

(RP)