1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Gemäldebewertung am 9. Oktober 2021 im Museum in Rees

Museum Koenraad Bosman : Experte bewertet Gemälde im Museum

Am 9. Oktober können Besitzer von Gemälden ihre Bilder von einem Experten im Koenraad-Bosman-Museum bewerten lassen. Im November findet dort dann eine Gemäldebörse statt.

(RP) Fast im Stile von Horst Lichters Fernsehserie „Bares für Rares“ bietet das Kulturamt der Stadt Rees für Gemälde auch in diesem Jahr wieder die so genannte „Gemäldebewertung“ an. Bürgerinnen und Bürger haben dabei die Möglichkeit, Kunstwerke aus ihrem Privatbesitz von einem Fachmann bewerten zu lassen. Die Gemäldebewertung findet am Samstag, 9. Oktober, im Koenraad Bosman Museum statt.

Der renommierte Galerist Heinz Janssen aus Kevelaer wird an diesem Tag wieder die Gemälde privater Besitzer unter die Lupe nehmen und bewerten. Die Kosten liegen bei 10 Euro pro Exponat. Aus organisatorischen Gründen können maximal vier Gemälde pro Person bewertet werden.

Eine Teilnahme an der Gemäldebewertung ist nur mit einem Termin sowie die Einhaltung der 3G-Regelung möglich. Während des Aufenthaltes im Museum ist das Tragen eines Mundnaseschutzes verpflichtend. Interessenten werden gebeten, sich im städtischen Kulturamt unter Telefon 02851 51187 anzumelden.

Der Gemäldebewertung schließt sich am 13. und 14 November die Gemäldebörse an, bei der es Gelegenheit gibt, die bewerteten Gemälde zu verkaufen oder zu kaufen. Dazu folgen weitere Informationen in Kürze.