Emmerich: Geld für Kommunen

Emmerich : Geld für Kommunen

Da dürfte die Freude in den Rathäusern in Emmerich, Rees und Isselburg gestern groß gewesen sein. Denn wie die Landesregierung NRW gestern mitteilte, wird die Soforthilfe vor allem für finanzschwache Kommunen noch vor Weihnachten ausgezahlt.

Eine Änderung des Gemeindefinanzierungsgesetzes macht den Geldsegen möglich.

Für Emmerich bedeutet dies, dass für das laufende Jahr 393 000 Euro mehr in den Haushalt fließen. Angesichts der klammen Situation 2010 ein echter Geldsegen für die Rheinstadt.

Der Reeser Kämmerer Andreas Mai darf sich über zusätzliche 302 000 Euro freuen. Und in das Isselburger Stadtsäckel fließen zusätzliche 141 000 Euro.

"Als Partner der Kommunen lösen wir Schritt für Schritt unsere Zusagen ein", betonte der zuständige Minister Ralf Jäger gestern in Düsseldorf. Es sei der erste Baustein des Gesamtkonzeptes zur Verbesserung der Kommunalfinanzen.

(RP)