1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Frauenrath schießt den Vogel ab

Rees : Frauenrath schießt den Vogel ab

Neuer König der St.-Irmgardis-Bruderschaft Esserden wurde am Samstag um 15.02 Uhr mit dem 86. Schuss Thomas Frauenrath. Er konnte sein Glück nicht fassen: "Ich kann im Moment gar nichts sagen, es kam heute alles überraschend und ungeplant."

Thomas Frauenrath ist im 1. Zug, 43 Jahre alt und von Beruf Feuerwehrmann. Zur Königin erkor er seine Ehefrau Marion (40), von Beruf Verkäuferin. Die neue Königin war besonders stolz auf den Erfolg ihres Mannes. Die Tochter Lisa (15) fand es unglaublich cool und ihr Bruder Daniel(12) fand es einfach spitze. Andreas Ruyter und Stefan Schlaghecken hatten mit Frauenrath auf den Rest des hölzernen Federviehs geschossen.

Zuvor sicherten sich Matthias Hommen (Kopf), Tobias Koep (linker Flügel), Richard Berns (rechter Flügel), Ludger Jokisch (Zepter) und Erwin Landers (Reichsapfel) die Preise.

Bereits am Freitag ermittelten die Jungschützen ihre neue Majestät. Neuer Jungschützenkönig wurde Tobias Hinz. Den Kopf sicherte sich Simon Bushaus, den linken Flügel Pierre Markett und den rechten Flügel Alexander Czeke.

Es galt für die Schützenschwestern und Schützenbrüder, früh fit zu sein. Bereits um 8 Uhr ging es angeführt von 15 Reitern zum Kirchgang in die Maria-Himmelfahrt-Kirche nach Rees. Das Königspaar saß in der Königkutsche. Der Fahrer war nicht wie gewohnt der Vizeweltmeister Hubert Markett, sondern der Fahrwart vom Reitverein Haldern, Adolf Sörries. Hubert Markett weilte bei den Deutschen Meisterschaften der Behinderten im Fahren in Lauchheim-Hülen. Die Kinderkutsche wurde gefahren von Anton "Tön" Borkes.

  • Herrenshoff : 287 Schuss - dann König
  • Christopher Seddig (r.) und Vorjahressieger Lauritz
    Schermbeck : Lippach neuer Jungschützenkönig
  • Meerbusch : Das Schützen-Königspaar muss Abschied nehmen

Nach dem Kirchgang hatte Brudermeister Johannes Griebler die Aufgabe, einige verdiente Schützen zu ehren und auszuzeichnen – für 25-jährige Mitgliedschaft Olaf Kocher und Markus Kitzinger. Für 40 Jahre Josef Jansen. Ein halbes Jahrhundert halten Rolf Hiepler und Anton Borkes der Bruderschaft die Treue und gar 60 Jahre Josef Aryus.

Es wurden auch einige verdiente Vorstandsmitglieder verabschiedet und geehrt. Der langjährige Schriftführer Rainer Terstegen erhielt zur Erinnerung eine Schieferplakette und der ehemalige Schießmeister Georg Messing eine hölzerne Schießscheibe, auf der sich die Vorstandskollegen mit einem Schuss als Unterschrift verewigt hatten. Mit dem hohen Bruderschaftsorden wurde der Fahnenschwenkermeister Alfred Claßen ausgezeichnet.

Heiner Hülkenberg wurde für seinen Verdienst um den Schießsport insbesondere der Jugendarbeit zum Oberstabsfeldwebel befördert. Die Sportschützen Heiner Hülkenberg, Lothar Hünting und Georg Messing wurden für ihren dritten Platz bei den Bundesmeisterschaften mit dem silbernen Orden für besondere Verdienste geehrt.

(RP)