1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Feuerwehr Rees warnt vor offenen Feuerstellen

Rees : Drei Einsätze für die Feuerwehren in Rees

(RP) Die Löschzüge Millingen und Bienen wurden am Sonntagnachmittag zu einem Flächenbrand im Bereich Heeren-Herken alarmiert. Vor Ort konnte ein bereits abgebranntes Feuer festgestellt werden, das durch Badegäste eines Baggersees gemeldet wurde.

Mit einem C-Rohr wurde die Glut gelöscht, so dass eine Brandausbreitung durch die bestehende Trockenheit verhindert werden konnte. Ein Verursacher konnte nicht festgestellt werden. Die Feuerwehr weist darauf hin, dass Nutzfeuer nur nach vorheriger Genehmigung bei der Stadt Rees erlaubt sind. Gerade bei der anhaltenden Trockenheit kann sich ein Feuer schnell unkontrollierbar ausbreiten.

Darüber hinaus meldete die Feuerwehr noch einen zweiten Fall: Der Löschzug Rees wurde am Samstag zu einer unklaren Rauchentwicklung am Groiner Kirchweg alarmiert. Nach einer Erkundung wurde ein Lagerfeuer festgestellt und anschließend gelöscht. Der Löschzug war mit einem Fahrzeug und vier Einsatzkräften eine halbe Stunde im Einsatz.

Einen dritten Fall gab es in Mehr. Zu einen Heckenbrand wurde der Löschzug Haffen-Mehr am Sonntagabend gerufen. Am Dalienweg brannte eine Hecke auf zwei mal zwei Metern. Die Anwohner konnten mit Pulverlöscher und Gartenschlauch die Flammen unter Kontrolle bringen, so dass die Einsatzkräfte lediglich den Bereich weiter kühlten und den Dachstuhl mit einer Wärmebildkamera kontrollierten. Der Löschzug war mit 31 Leuten eine halbe Stunde im Einsatz.