Emmerich: Exkursionen sind Dauerbrenner

Emmerich: Exkursionen sind Dauerbrenner

Das neue Programm der Volkshochschule (VHS) für das erste Halbjahr ist da. Es beinhaltet insgesamt 21 Veranstaltungen in Emmerich an - und sechs Tagesfahrten.

Aus 21 verschiedenen Veranstaltungen kann man in Emmerich Kurse im VHS-Programm fürs erste Halbjahr 2018 auswählen - zudem sind darüber hinaus sechs Tagesfahrten im Angebot. "Bei uns gibt's immer mehr Unterrichtsstunden," freut sich VHS-Leiter Alf-Thorsten Hausmann aus Kleve über das stetig steigende Interesse, speziell an Sprachkursen.

Der Dauerbrenner unter den Kursen sind weiter Niederrhein-Erkundungen in Emmerich und Umgebung. Kursleiterin Dietlind Linsel-Böttcher schaut sich mit Teilnehmern Betriebe, historische Orte und Sehenswürdigkeiten bei den vier Vormittags-Exkursionen an.

Tagestouren führen unter anderem nach Arnheim, und zwar unter dem Motto "Ein Nachbar zeigt uns seine Stadt". Hier präsentiert Journalist Rob Chevallier die Stadt, die er wie seine Westentasche kennt, von der grünen Seite - per Rad. Außerdem geht's nach Dordrecht, Hollands älteste Stadt, und Zwolle, sowie zum Schloss Huis Bergh bei 's-Heerenberg.

Musik, Entspannung und Fremdsprachen - auch das ist wieder im VHS-Programm zu finden. So startet ein Percussion-Workshop mit dem Emmericher Musiker Kostas Andrikopoulos im Schlösschen Borghees - auch für Interessierte ohne Trommel-Erfahrung. Entspannungstechnik kann man ebenfalls im Schlösschen erlernen, etwa Qi Gong.

  • Emmerich : VHS startet ins zweite Halbjahr

Die klassische chinesische Methode zur Entspannung durch achtsame Bewegung, Tai Ji Quan, wird ebenfalls näher gebracht - wer will, kann an einem Abend erst mal ausprobieren, ob's einem gefällt.

"Technik" ist das Motto des Workshops, der sich an kleine Forscher aus Kitas und Grundschulen richtet. Denn die VHS ist seit langem Netzwerkpartner im bundesweiten Projekt "Haus der kleinen Forscher".

Excel-Grundlagen werden natürlich auch gelehrt, zudem stehen Sprachkurse im Programm, etwa der immer stärker nachgefragte Deutsch-Unterricht, aber auch ein Konversations-Kurs Englisch, sowie Französisch- und Italienisch-Kurse.

Anmeldungen sind ab sofort persönlich, per E-Mail oder Post und unter www.vhs-kleve.de möglich. Programmhefte liegen etwa bei Sparkassen, Banken und öffentlichen Einrichtungen aus. Es gibt einen Beratungstag am Donnerstag, 18. Januar, 16 bis 18 Uhr, im PAN Kunstforum, Agnetenstraße 2.

(rey)
Mehr von RP ONLINE