Emmerich: Ersatz für Hüfte und Knie: Hilgenpahl informiert

Emmerich: Ersatz für Hüfte und Knie: Hilgenpahl informiert

"Donnerstags im Willibrord": So lautet der Titel der etablierten medizinischen Vortragsreihe des St. Willibrord-Spitals Emmerich, die 2018 fortgesetzt wird. Ziel ist es, die breite Öffentlichkeit kenntnisreich und gut verständlich über aktuelle Entwicklungen in der Medizin zu informieren. Chef- und Oberärzte der Klinik referieren einmal im Monat.

Zum Auftakt am Donnerstag, 18. Januar, spricht Chefarzt Roland Hilgenpahl, Leiter des Endoprothetik-Zentrums der Abteilung Allgemeine Orthopädie und Unfallchirurgie, zum Thema: "Das künstliche Hüft- und Kniegelenk - Neues und Bewährtes in der Endoprothetik". Die Veranstaltung findet von 17.30 bis 19 Uhr in der Senioreneinrichtung St. Augustinus (Willibrordstraße) neben dem Krankenhaus statt.

Referent Hilgenpahl möchte mit seinem Vortrag den Zuhörern einen verständlichen Einblick in die vielfältigen Aspekte des künstlichen Ersatzes von Hüft- und Kniegelenken vermitteln, besonders die in Emmerich angewendeten muskelschonenden Techniken. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

(RP)