1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Erneuter Überfall auf eine Tankstelle

Rees : Erneuter Überfall auf eine Tankstelle

Nachdem am Donnerstagmorgen in Haldern die BFT-Tankstelle überfallen worden war, bedrohte am Abend ein Unbekannter einen Mitarbeiter der Avia-Tankstelle an der B 8. Polizei vermutet, dass es der gleiche Täter sein könnte.

Innerhalb eines Tages sind im Raum Rees gleich zwei Tankstellen überfallen worden. Und vermutlich handelt es sich auch um ein und denselben Täter. Nachdem bereits am Donnerstagmorgen ein bislang noch unbekannter Mann die BFT-Tankstelle in Haldern überfallen hatte (die RP berichtete gestern) spielte sich das Gleiche am späten Abend in der Avia-Tankstelle an der Rauhen Straße/B 8 ab. Und auch hier war wieder ein Taschenmesser im Spiel.

Wie die Polizei berichtet, betrat gegen 21.35 Uhr ein mit einer Sturmhaube maskierter Einzeltäter die Tankstelle. Der schwarz gekleidete Mann forderte den 45-jährigen Angestellten aus Rees mit gezücktem Taschenmesser auf, den Inhalt der Kasse in einen Rucksack zu packen. Nachdem der Kassierer die Anweisung befolgt hatte, forderte der Räuber noch zwei Stangen Zigaretten und nahm im Verkaufsraum zudem zwei kleine Wodkaflachen aus dem Regal. Dann flüchtete er mit der Beute zu Fuß in Richtung der Weseler Landstraße. Eine Fahndung der Polizei blieb bislang ohne Erfolg.

Der Täter wird als etwa 1,70 Meter groß und untersetzt beschrieben. Er soll akzentfreies Deutsch gesprochen haben und war mit einer schwarzen "Bomberjacke" aus glänzendem Stoff und einer schwarzen Jogginghose bekleidet.

Die Kriminalpolizei geht von einem Zusammenhang mit der Tat vom Donnerstagmorgen aus. Hier hatte ein ähnlich beschriebener Täter ebenfalls unter Vorhalt eines Taschenmessers mit einer etwa zehn Zentimeter langen Klinge die BFT-Tankstelle in Haldern an der B 8 überfallen.

Die couragierte Mitarbeiterin, die er bedroht hatte, gab ihm jedoch zu verstehen, dass die Tankstelle erst kurz zuvor geöffnet wurde und daher noch nichts in der Kasse sei. Daraufhin zog der Unbekannte ohne Beute wieder ab. Diese Tat ereignete sich gegen 6.30 Uhr am Morgen. Auch hier war der Räuber vermummt.

Die Beschreibung des Mannes, die die Mitarbeiterin der Halderner Tankstelle der Polizei gab, ähnelt der des Täters vom Donnerstagabend in Rees. Wobei die 55-Jährige noch ein zusätzliches Detail angegeben hatte, das den Täter möglicherweise leicht überführen könnte: Er soll eine auffällig breite "Boxernase" haben.

Die Avia-Tankstelle war bereits im Oktober vergangenen Jahres überfallen worden. Möglicherweise besteht bei den Taten vom Donnerstag auch ein Zusammenhang mit weiteren Raubüberfällen in der Region: Im Januar war die Avia-Tankstelle in Heelden Ziel eines Räubers, am 5. Februar wurde eine weitere Tankstelle an der Sporker Straße in Suderwick überfallen. Auch in diesen beiden Fällen wurden die Angestellten mit einem Messer bedroht. Und auch hier könnten Übereinstimmungen mit den Täterbeschreibungen vom Donnerstag aus Rees und Haldern vorliegen.

"Die Polizei geht derzeit allen Hinweisen nach", sagte dazu Polizeisprecherin Manuela Schmickler.

Hinweise zu beiden Taten an die Kriminalpolizei in Kalkar unter Telefon 02824 880.

(RP)