1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Entwarnung: Kein Kampfmittelfund auf Baustelle im Reeser Stadtgartenquartier

Stadtgarten-Quartier : Entwarnung: Keine Kampfmittel auf der Baustelle

Die drei Verdachtsfälle auf der Baustelle am Delltor haben sich als Fehlalarm entpuppt. Es handelte sich nur um Metallteile, nicht um Kampfmittel. Die zuständige Firma fand dies schneller heraus, als ursprünglich gedacht.

(RP) Entwarnung in Rees: Wie berichtet, fanden in diesen Stunden die Überprüfungen der Kampfmittelverdachtspunkte am neuen Stadtgartenquartier am Delltor statt. Dabei arbeitete die beauftragte Firma schneller als erwartet und konnte bereits am Donnerstag mitteilen, dass alle Kampfmittelverdachtspunkte negativ ausgefallen sind. Das telite die Stadt Rees am späten Nachmittag mit. Statt gefährlicher Kampfmittel ist die Firma im Untergrund auf harmlose Metallgegenstände gestoßen.

Damit ist die Überprüfung abgeschlossen und es kommt am Montag zu keinen Einschränkungen oder Evakuierungsmaßnahmen. Die Stadt Rees bedankt sich bei allen Institutionen, die kooperativ und lösungsorientiert mit einer möglichen Evakuierung umgegangen ist.

Wie berichtet, wäre bei einem Kampfmittelfund am Montag eine Entschärfung vorgenommen worden. Von dem dann notwendig gewesenen Evakuierungs-Radius von 250 Metern wären unter anderem die Grundschule, zwei Kindergärten und das Reeser Schulzentrum betroffen gewesen.