Isselburg Enten sollen Fuchs in verbotene Falle locken

Isselburg · Trotz Schonzeit ist die illegale Frühlingsjagd auf Greifvögel, Füchse, Marder und Hauskatzen in vielen Jagdrevieren Nordrhein-Westfalens immer noch an der Tagesordnung. Das ist das Ergebnis der gestern zu Ende gegangenen Operation "Futterneid", bei der 30 Tierschützer und Polizisten zahlreiche Jagdreviere kontrolliert haben. Wie das "Komitee gegen den Vogelmord" mitteilt, wurden dabei seit Donnerstag insgesamt 26 trotz Schonzeit beköderte und aktivierte Totschlag- und Lebendfangfallen entdeckt und angezeigt.

 In die Voliere war eine Fuchsfalle eingebaut. Mit Enten sollte der Fuchs angelockt werden. Die Tiere waren völlig verwahrlost.

In die Voliere war eine Fuchsfalle eingebaut. Mit Enten sollte der Fuchs angelockt werden. Die Tiere waren völlig verwahrlost.

Foto: Komitee gegen den Vogelmord
(OTS)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort