1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerichs Bürgermeister Peter Hinze lässt mögliche Kandidatur offen

Emmerich : Hinze lässt mögliche Kandidatur offen

Tritt Emmmerichs Bürgermeister Peter Hinze im Jahr 2020 noch einmal an?

(hg) Tritt Peter Hinze im Herbst 2020 noch einmal als Bürgermeister-Kandidat der SPD an oder nicht? Diese Frage wollten die Emmericher Sozialdemokraten eigentlich nach der Europawahl am 26. Mai beantworten. Doch bis jetzt hat sie das nicht getan. Hinze selbst erklärte am Dienstag, dass es noch keine Gespräche mit ihm und der Partei gegeben habe. Es bleibt also unklar, ob Hinze weitermacht oder nicht. Allerdings soll er dem Vernehmen nach in persönlichen Gesprächen erklärt haben, dass er noch einmal für das höchste Amt der Stadt antreten möchte. Entsprechend deutete auch die CDU die jüngste öffentliche Bürgersprechstunde von Peter Hinze auf dem Wochenmarkt. Es war die erste in seiner Amtszeit seit dem Jahr 2015.

Tritt Peter Hinze noch einmal an, ist eigentlich schon klar, gegen welche andere Kandidaten es gehen wird. Für die CDU wird sehr wahrscheinlich Matthias Reintjes antreten. Der junge CDU-Fraktionsvorsitzende macht kein Geheimnis aus seinen Ambitionen.

Ein weiterer Kandidat wird wohl aus den Reihen der BGE kommen. Dem Vernehmen nach soll der Chef der Emmericher Bürgergemeinschaft, Joachim Sigmund, durchaus daran interessiert sein, für das Bürgermeisteramt anzutreten. Er hat das bei der vergangenen Kommunalwahl ebenfalls getan. Damals war die Gesetzgebung noch so, dass der Bürgermeister mit einer absoluten Mehrheit gewählt werden musste. Das bedeutete im Jahr 2015, dass Johannes Diks und Peter Hinze in die Stichwahl gehen mussten. Sigmund hatte von allen drei Kandidaten die wenigsten Stimmen bekommen. Im Jahr 2020 wird es eine solche Stichwahl nicht geben, so dass der Kandidat, der in der erste Runde die meisten Stimmen auf sich vereinigen kann, der Sieger ist.

  • Bernd Krückel und Thomas Schnelle vertreten
    CDU-Basis im Erkelenzer Land : „Laschet ist der richtige Kandidat“
  • Symbolbild.
    Emmerich : Sweder-Hopp-Straße: Es war die Steckdose
  • (v.l.) Alt-Bürgermeister Peter Jansen, sein Double
    Peter Jansen verabschiedet : Abschiedssketch für Erkelenzer Alt-Bürgermeister

Ebenfalls in den Ring steigen wird wohl Thomas Meschkapowitz vom Bund Sozialer Demokraten (BSD). Für Spekulationen sorgt weiterhin Gerd Bartels von der UWE-Fraktion im Rat (Unabhängige Wähler Emmerich). Bartels deutet an, dass er einen Kandidaten von außerhalb hat, der in Emmerich für UWE antreten könnte.