1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmericher mit falschem Führerschein und nicht zugelassenem Fahrzeug

Nach Unfall an der Mennonitenstraße : Falscher Führerschein: Emmericher wird aggressiv

Drei Streifenwagen an der Reeser Straße. 41-Jähriger verursacht Unfall und fliegt auf.

Zeugen wunderten sich am Montagnachmittag: Drei Streifenwagen standen in Höhe des neuen Bordells an der Reeser Straße. Schnell machten Spekulationen die Runde.

Was war geschehen? Ein 41-jähriger Emmericher verursachte am Montag gegen 13.50 Uhr mit seinem VW Caddy, an dem sich ein Anhänger befand, einen Unfall an der Mennonitenstraße. Er beschädigte einen Audi Quattro, als er in Höhe des Geschäfts „Kaffeegarage“ den Anhänger auf die Straße lenkte.

Die Polizei wurde hinzugezogen und nahm die Sache auf. Der Mann zeigte einen niederländischen Führerschein vor. Später stellte sich auf der Wache  heraus, dass der Führerschein gar nicht gültig ist. Zudem war das Fahrzeug überhaupt nicht zugelassen. Das Kennzeichen war zum Entstempeln ausgeschrieben und der Fahrzeugschein sollte eingezogen werden.

Eine Streife machte sich auf den Weg zum Wohnort des Mannes an der Reeser Straße, um das Kennzeichen ungültig zu machen und den Fahrzeugschein einzuziehen. Der 41-Jährige reagierte jedoch nicht einsichtig, sondern wurde aggressiv. Also holten die Beamten Verstärkung. Am Ende standen drei Streifenwagen an der Reeser Straße, damit die Beamten ihre Arbeit machen konnten.

Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige.

(hg)