1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmericher (14) bei Unfall mit gestohlenem Mofa schwer verletzt

Mit gestohlenem Mofa verunglückt : 14-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde am Dienstag ein 14-jähriger Mofafahrer ins Krankenhaus eingeliefert. Er hatte an der Max-Planck-Straße einem Wagen die Vorfahrt genommen. Das Mofa war als gestohlen gemeldet.

(RP) Am Dienstag kam es gegen 16.45 Uhr im Bereich der Kreuzung Max-Planck-Straße/Bärensackerweg zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Nach Angaben der Polizei missachtete ein 14-jähriger Mofafahrer aus Emmerich die Vorfahrt eines Mitsubishi-Fahrers aus Amsterdam (55) und fuhr ungebremst mit seinem Kleinkraftrad in die Fahrerseite des Pkw. Der 14-Jährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Laut Polizei war der 14-Jährige ohne Helm unterwegs und besaß auch keine für das Fahren eines Mofas notwendige Prüfbescheinigung. Zudem stellte sich heraus, dass das Mofa wenige Tage zuvor als gestohlen gemeldet worden.

Das Mofa wurde durch die Polizei sichergestellt und den jungen Unfallverursacher erwartet nun noch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.