Emmerich: Über 300 Kinder beim St. Martinszug 2018

St. Martin in Emmerich: Über 300 Kinder beim Martinszug

Am Donnerstag zog der Martinszug durch die Innenstadt. Johannes Piotrowski, der seit vielen Jahren der St. Martin ist, begrüßte Eltern, Erzieher und Kinder und erzählte die Geschichte des Heiligen Martins.

Anschließend ritt er, musikalisch begleitet vom Emmericher Blasorchester und vom lautstark gesungenen Martinslied, um das große Holzfeuer auf dem Rathausvorplatz und spielte gemeinsam mit „Bettler“ Alain Hasenfratz die Mantelteilung nach.

Seit über 15 Jahren organisiert Lilian Baars – unterstützt von ihrem Ehemann Hans-Dieter und Erzieherinnen aus den teilnehmenden Kindergärten – mit viel Freude den Umzug durch die Stadt. „In diesem Jahr machen rund 300 Kinder aus dem Sterntaler-, dem St. Martini- und dem Aldegundis-Kindergarten mit“, erzählte sie.

  • Duisburg : St. Martin mit Laternen aus Müll

Farbenfrohe Laternen hatten die Kinder gebastelt: Da waren Igel, Sterne, bunt bemalte Laternen, sogar eine Fledermaus, ein Fußball und ein leuchtendes rotes Herz. Zehn Feuerwehrleute und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr begleiteten den Martinszug mit Pechfackeln. St. Martin freute sich über die schönen Laternen und über die Lieder, die die Kinder lautstark mitsangen. Zur Belohnung gab es für jeden einen Weckmann.