Emmerich: Polizei ermittelt nach Schlägerei mit Pistole

Emmerich: Wild-West-Szenen auf der Kaßstraße

Am Sonntagmorgen kam es zu einer wüsten Schlägerei vor Mr. Baker. Auch eine Schreckschusspistole wurde gezogen.

Fliegende Fäuste und eine gezückte Schreckschusspistole - das sind die Zutaten eines Vorfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen auf der Kaßstraße gegenüber des Franz-Wolters-Platzes ereignete. Dabei wurden alle vier Beteiligten mehr oder minder verletzt. Nach einem Mann wird jetzt gesucht. Szenen wie in einem Schlechten Film sollen sich dabei abgespielt haben.

Wie die Polizei berichtet, waren gegen 5.15 Uhr ein 20-jähriger Mann und eine 22-jährige Frau aus Emmerich zu Fuß auf der Kaßstraße unterwegs. In Höhe der Bäckerei Mr. Baker wurden sie von einem unbekannten Mann angesprochen, der plötzlich eine Schusswaffe zog und den 20-Jährigen damit bedrohte. Es kam zu einer Rangelei, bei der die Schaufensterscheibe der Bäckerei zu Bruch ging. Der Täter warf die Waffe weg und flüchtete.

Damit war der Vorfall allerdings noch nicht beendet. Denn noch während der Auseinandersetzung auf der Straße hatte sich ein 29-jähriger Emmericher von einem Fenster aus verbal in den Streit eingemischt. Er soll gedroht haben, mit einer Pistole einschreiten zu wollen. Der Mann, der laut Polizei Gast einer Party war, kam aus dem Haus und der unbekannte Täter kehrte zurück. Es entwickelte sich erneut eine Schlägerei, bei der im weiteren Verlauf die 22-Jährige durch den 29-Jährigen zu Boden geschubst wurde. Der 20-Jährige erlitt eine Schnittwunde an der Hand. Er wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der 29-Jährige und die 22-Jährige erlitten leichte Verletzungen, die nicht ärztlich behandelt werden mussten. Laut Polizei standen alle Beteiligten unter Alkoholeinfluss. Gekannt haben sie sich offenbar nicht. Wie sich später herausstellte, besaß der 29-Jährige, der sich in die Schlägerei eingemischt hatte, keine Waffe. Die des Unbekannten - eine Schreckschusspistole - wurde von einer Anwohnerin auf einem Flachdach gefunden.

  • Überfall auf Krefelder Supermarkt : Unbekannter bedroht Angestellte mit Pistole

Der Mann hatte den Angaben zufolge ein osteuropäisches Aussehen. Er war 22 bis 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hatte kurze blonde Haare und trug ein rotes T-Shirt. Sein Gesicht war wegen der Schlägerei mit Blut verschmiert.

Hinweise an die Kripo Emmerich unter Telefon 02822 7830.

(kt)
Mehr von RP ONLINE