Emmerich im Lichterglanz wird es künftig nur noch alle zwei Jahre geben

Überraschung : Lichterglanz nur noch alle zwei Jahre

Das Emmericher Stadtmarketing hat beschlossen, den Jahres-Höhepunkt 2020 ausfallen zu lassen. Thematisch soll bei der Wirtschaftsförderung der Fachkräftemangel in den Fokus rücken.

Für das Jahr 2020 hat die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing-Gesellschaft wieder ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm zusammengestellt. „In fast jedem Monat wird etwas geboten“, sagte Sara Kreipe, die die Pläne vorstellte. Doch eine Highlight-Veranstaltung werden die Emmericher nicht auf dem Programm finden: „Emmerich im Lichterglanz“ wird es im Jahr 2020 nicht geben. „Das heißt aber nicht, dass wir dieses Fest streichen“, beruhigte Bürgermeister Peter Hinze. „Es ist ein tolles Format und eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. ‚Emmerich im Lichterglanz‘ soll weiterhin stattfinden, jedoch im Zwei-Jahres-Rhythmus, auch um die Exklusivität der Veranstaltung zu unterstreichen.“

Man habe in der Wifö und der Unternehmerschaft ausführliche Diskussionen geführt, erklärte Kreipe. „Wir haben überlegt, wie wir am besten allen drei Säulen der Gesellschaft – Wirtschaftsförderung, Tourismus und Stadtmarketing – gerecht werden können“, so die Vorsitzende. Für das nächste Jahr wurde eine Schwerpunktanpassung vorgenommen. Bei Gesprächen mit den Unternehmern habe sie erfahren, dass der Fachkräftemangel ein wichtiges Thema sei. Darauf wolle man im Jahr 2020 den Fokus legen und eine Fachkräfte- und Stadtimage-Kampagne starten. Emmerich im Lichterglanz erfordere einen hohen Personalaufwand. Die vorhandenen Personalkapazitäten benötige man aber für die Kampagnen.

Nach zehn Jahren wolle man auch das Konzept der Veranstaltung überdenken und sich Zeit lassen, es im Jahr 2021 neu umzusetzen, mit mehr Möglichkeiten für die Emmericher Bürger und eventuell weiteren Musikbühnen in der Innenstadt. „Auch der Budget-Aspekt ist mitentscheidend. Wir haben festgestellt, dass es immer schwerer wird, Sponsoren dafür zu finden.“

Für die Fachkräfte-Kampagne habe man bereits konkrete Ansätze: Unter anderem sollen Stellenanzeigen gebündelt, ein Fachkräfteportal und ein Netzwerk aufgebaut und Partner gewonnen werden. Das alles soll in Zusammenarbeit mit der Unternehmerschaft geschehen.

Bei der Stadtimage-Kampagne wolle man die Emmericher Bürger, die ihre Stadt oft kritisch sehen, mitnehmen. „Wenn wir Fachkräfte für uns gewinnen möchten, müssen wir vor allem auch das Image fördern“, so Kreipe. Citymanagement und der Tourismusbereich werden ebenfalls mit ins Boot genommen. Angedacht sind beispielsweise Stadtführungen unter dem Motto „Was bietet meine Stadt“. „Wir wollen Botschafter für Emmerich ausbilden, die unsere Stadt positiv präsentieren“, erklärte Tourismuschefin Manon Loock-Braun.

Die Veranstaltungen 2020:

Januar Am 1. Januar wird an der Eltener Mühle das Neujahrsdrehen veranstaltet.

Februar Die Karnevalszüge in Elten und Emmerich werden vom GECK durchgeführt.

März Am letzten März-Wochenende veranstaltet die EWG die Autoshow in der Innenstadt mit verkaufsoffenem Sonntag.

April Der genaue Termin für die Kneipennacht „Emmerich live“ wird in den nächsten Tagen mit den teilnehmenden Gastronomien abgestimmt. Am 26. April findet in Elten der Spargeltag statt.

Mai Das Drehleiterfestival findet nur alle zwei Jahre statt, aber 2020 wird es trotzdem eine große Feuerwehr-Veranstaltung geben: Vom 8. bis zum 10. Mai werden Sternfahrten mit Feuerwehrfahrzeugen aller Feuerwehren in NRW – rund 50 sind bisher angemeldet – durchgeführt. Der Sonntag ist verkaufsoffen. 23. Mai: Im Rahmen der Charityveranstaltung „Kalkar on Wheels“ fahren rund 100 Trucks mit kranken Kindern an Bord über die Rheinpormenade.

Juni Pfingstmontag, 1. Juni, ist Deutscher Mühlentag, an dem sich auch die Mühle am Möllenbölt beteiligt. Am Wochenende 5./6. Juni heißt es zum dritten Mal „Beer, Food & Friends“ auf der Stadtplatte - mit regionalen Anbietern. Am 12./13. Juni richtet das „THW & Friends“ das Seifenkistenrennen am Eltenberg aus.

Juli Zum 29. Mal findet der Niederrheinische Radwandertag am Sonntag, 5. Juli, statt. Vom 3. bis zum 6. Juli steht die Emmericher Kirmes auf dem Rathausvorplatz und dem Geistmarkt.

August „Rheinwummern“ heißt es am 22. August, veranstaltet von der Janssen Gastronomie.

September Anfang September wird zum „Heimatshoppen“ eingeladen. „Stadtfest meets Streetfood“ mit verkaufsoffenem Sonntag ist für das Wochenende 18. bis 20. September geplant.

Oktober Das Novemberleuchten an der Eltener Mühle mit Kunsthandwerkermarkt und Peng-Puff-Feuerwerk findet am 25. Oktober zum siebten Mal statt.

November Nach der Premiere des „Lichtermarktes“ in diesem Jahr wird am 14./15. November eine Neuauflage stattfinden.