1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

"Emmerich im Lichterglanz" wegen Corona abgesagt

Kein Groß-Feuerwerk am Rhein : „Emmerich im Lichterglanz“ wegen Corona abgesagt

Ende 2019 wurde das Höhenfeuerwerk abgesagt. Es fehlte das Geld. Dann kam Corona. Und wieder kann die beliebte Veranstaltung am Rhein nicht stattfinden. Gibt es einen Ersatz?

Trotz weit fortgeschrittener Planungen sagt die Emmericher Wirtschaftsförderung (WFG) die Veranstaltung „Emmerich im Lichterglanz“ ab.

„Die Corona-Pandemie hat auch Emmerich  weiter im Griff. Bis Ende Mai sind zunächst Großveranstaltungen verboten und wie es weitergeht ist bisher unklar“, heißt es in einer Pressemitteilung. Und weiter: „Wir sind an einem Punkt, wo wir verbindlich Geld in die Hand nehmen müssten. Dieses Risiko ist uns jedoch bei einer Veranstaltungsabsage zu hoch, da diese Gelder dann verloren wären.“  Die Geschäftsfürherin der Wirtschaftsförderung, Sara Kreipe, schreibt: „Wir bedauern wirklich sehr, diese großartige Veranstaltung dieses Jahr absagen zu müssen. Viel Herzblut steckt von den Mitarbeitern der WFG in dieser Veranstaltung und viele neue Ideen sind in das Konzept geflossen“.

Die Wirtschaftsförderung habe viele Konzepte geprüft und sei derzeit noch damit beschäftigt. Der Fokus liegt auf Veranstaltungsformaten und Maßnahmen, die unter Schutz- und Hygieneauflagen möglich sind, wenn es die gesundheitspolitische Lage zulässt. „Uns ist wichtig, dass diese Veranstaltungsformate und Maßnahmen die Innenstadt fördern, Händler und Gastronomen unterstützen und auch die Emmericher  ansprechen“, so Kreipe.

Ende 2019 hatte die Wirtschaftsförderung „Emmerich im Lichterglanz“ für das Jahr 2020 abgesagt. Es sei nicht genügend Geld vorhanden, weil auch einige Sponsoren abgesprungen seien, so Kreipe damals. Es solle nun nur noch alle zwei Jahre stattfinden. Das wäre dann der Sommer 2021 gewesen.

Die Absage für 2020 war im Rückblick gar nicht so schlimm, auch wenn in der Politik die Empörung zunächst groß war. Denn in 2020 erwischte uns Corona. Großveranstaltungen waren nicht möglich, So hofften die Emmericher auf den Sommer 2021. Doch daraus wird nun auch nichts.